Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Bad Schwartau Viel Arbeit, wenige Helfer: Bad Schwartauer Tafel sucht Verstärkung
Lokales Bad Schwartau Viel Arbeit, wenige Helfer: Bad Schwartauer Tafel sucht Verstärkung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
07:00 07.02.2020
Besprechung bei der Bad Schwartauer Tafel: Hildegard Engelbrecht, Betty Kloss und Monika Vechtel (v.l.) beraten über die Einsatzpläne. Quelle: Sebastian Prey
Anzeige
Bad Schwartau

Die Tafel in Bad Schwartau ist mittlerweile eine Institution. Seit fast 21 Jahren gibt es die Einrichtung, die Bedürftige mit Lebensmitteln unterstützt. Leiterin Betty Kloss und Hildegard Engelbrecht haben die Tafel damals mit aus der Taufe gehoben.

„Die Situationen von damals und heute sind gar nicht mehr vergleichbar“, sagt Betty Kloss. Nicht nur der Kundenkreis und Umfang der Spenden, sondern auch die Zahl der Mitarbeiter hat sich wesentlich vergrößert. Entsprechend professionell ist die Tafel mittlerweile aufgestellt.

Doch die Einrichtung unter dem Dach der Bad Schwartauer Arbeiterwohlfahrt wird insbesondere von rund 20 Ehrenamtlern am Laufen gehalten. „Etwas personelle Verstärkung würde uns schon gut tun“, sagt Betty Kloss.

Gesucht werden Frauen und Männer, die als Fahrer, Beifahrer, Sortierer und Ausgeber helfen. „Interessierte sollten an einem Tag in der Woche so um die vier Stunden Zeit haben“, erklärt Kloss.

Ein ehemaliger Banker hilft als Fahrer aus

Einer der Helfer ist Norbert Vogler. Der 71-Jährige ist seit gut einem Jahr für die Tafel im Einsatz. „Ich bin von Frankfurt nach Bad Schwartau gezogen und wollte etwas Sinnvolles machen“, berichtet der frühere Banker, der nun einmal in der Woche mit einem Lieferwagen durch die Gegend fährt und bei Supermärkten und Bäckereien Lebensmittelspenden abholt.

Mit Peter Wilcken (65) hat er an diesem Morgen sieben Stationen angefahren – die Tour hat sich gelohnt. Im Laderaum stapeln sich die grünen Kisten bis zu Decke. Auf dem Hof der Tafel an der Mühlenstraße wird das Fahrzeug entladen. Alles buckeln Wilcken und Vogler erst einmal zum Eingang der Küche. Dort wartet bereits Susanne Leithoff, die den Beinamen „Küchenfee“ trägt.

Helfende Hände willkommen

Die Bad Schwartauer Tafel sucht Frauen und Männer, die sich in ihrer Freizeit für eine sinnvolle Aufgabe einsetzen möchten. Benötigt werden unter anderem Fahrer, Beifahrer, Sortierer und Ausgeber. Wer Interesse hat und sich praxisnah informieren möchte, kann direkt vorbeikommen in der Mühlenstraße 27. Die Tafel ist an allen Wochentagen von 10 bis 17 Uhr besetzt. Am Dienstag lediglich von 10 bis 14 Uhr. Die Tafel-Leiterin Betty Kloss ist unter Telefon 04 51/280 24 50 erreichbar.

Alle Waren, die ankommen, gehen praktisch durch ihre Hände und werden kontrolliert. Kaputte Eier oder nicht mehr genießbare Waren werden aussortiert. Die geprüften Waren gehen dann in den Ausgabebereich. Dort verteilen Olga Margelov, Sabine Hinz und Andreas Kray die Lebensmittel in die roten Ausgabekörbe.

Zitronen, Paprika, Äpfel, Nudeln und viele andere Dinge werden verteilt. Fragen werden kaum gestellt. „Wir sind ein eingespieltes Team. Jeder wird so eingearbeitet, dass alles problemlos klappt“, sagt Monika Vechtel, die seit 13 Jahren dabei ist.

Tafel versorgt rund 200 bedürftige Familien

Dreimal die Woche hat die Tafel Bad Schwartau Ausgabetag – Montag, Mittwoch und Freitag. An diesen Tagen geht es bei der Tafel immer besonders hoch her. Der Kundenkreis der Tafel umfasst derzeit rund 200 Familien aus Bad Schwartau, Stockelsdorf und Ratekau. Doch auch an den anderen Tagen in der Woche (außer sonntags) wird bei der Tafel gearbeitet.

So werden an sechs Tagen in der Woche Lebensmittelspenden bei Märkten in Bad Schwartau, Stockelsdorf, Pansdorf, Timmendorfer Strand und auch Travemünde abgeholt. Kloss: „Die Waren müssen dann umgehend kontrolliert und sortiert werden.“ Ganz dringend sucht das Tafel-Team zudem Helfer, die bereit sind, auch bei der Reinigung der Ausgabestelle zu helfen.

Unterstützung durch Ein-Euro-Jobber

Neben den ehrenamtlichen Helfern bekommt die Tafel zudem Unterstützung von fünf sogenannten Ein-Euro-Jobbern sowie zwei Kräften auf 450-Euro-Basis. „Das hört sich erst einmal nach viel Personal an, aber ein Großteil der 20 ehrenamtlichen Helfer kommt nur einmal die Woche für ein paar Stunden. Und durch Krankheit und Urlaub kann es dann schon ganz schön knapp werden“, sagt Betty Kloss.

Mehr Artikel aus Ostholstein

Von Sebastian Prey

Wer auf die Landkarte von Bad Schwartau schaut, der findet einige lustige Namen, die Rätsel aufgeben. Heimatkundler Klaus Faasch erklärt, warum das Gebiet am Altarm der Schwartau Kronhals genannt wird und was es mit dem Pingelgang auf sich hat.

06.02.2020

Eine Hundebesitzerin hat dem Bad Schwartauer Ordnungsamt gemeldet, dass im Riesebusch vermutlich Giftköder ausgelegt sind – ein Tierarzt bestätigte diese Vermutung. Ordnungsamtsleiter Bernd Kubsch mahnt Spaziergänger nun zur Wachsamkeit.

06.02.2020

Die Flammen drohten auf zwei Einfamilienhäuser überzugreifen. Doch das schnelle Eingreifen der Feuerwehr verhinderte Schlimmeres. Die Ursache für den Brand ist noch unklar. Die Polizei ermittelt.

06.02.2020