Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Bad Schwartau Vom Grenzweg ins Rathaus: Großer Umzug der Polizei
Lokales Bad Schwartau Vom Grenzweg ins Rathaus: Großer Umzug der Polizei
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:19 17.03.2015
Das Schild für die neue Station war Terminsache — und wurde gestern von den Handwerkern Paul Jazdzynski (l.) und Timo Grallert erledigt. Quelle: Fotos: DD
Stockelsdorf

Der 17. März 2015 wird im Geschichtsbuch der Polizeistation Stockelsdorf ein ganz eigenes Kapitel bekommen. Denn es ist der einzige Tag, an dem in Stockelsdorf zeitgleich zwei Polizeidienstellen besetzt sind — im alten Domizil im Grenzweg 4 und im neuen Domizil im Rathausanbau in der Ahrensböker Straße 7. Es ist der Tag des akribisch geplanten Umzugs. Es ist der Tag, dem nicht nur die 13 in Stockelsdorf stationierten Polizeibeamten entgegengefiebert haben, sondern auch die Stockelsdorfer Politik und Verwaltung — allen voran Bürgermeisterin Brigitte Rahlf—Behrmann, die nun die Polizei als direkten Nachbarn im Rathaus begrüßen darf — eine seltene Konstellation bundesweit.

Schon am frühen Morgen rollt der Umzugswagen vor das Rathaus. Möbelpacker schleppen Tische, Schränke, Stühle, Computer und auch richtig wuchtige Teile wie einen 300 Kilo schweren Tresor, der dann zum Leid der Träger ausgerechnet in „das geheime Kellergewölbe“, wie der Stockelsdorfer Polizeichef Jörg-Michael Rostek augenzwinkernd verrät, gehievt werden soll. Und zwar ohne Aufzug. Eine schweißtreibende Arbeit für die Mitarbeiter der Möbelspedition. Doch für den Leiter der Stockelsdorfer Polizeistation ist der Umzugstag nicht weniger stressig. Rostek ist im Dienst, so wie alle seine Kollegen, aber an diesem 17. März trägt er keine Uniform, sondern zivil und ist in erster Linie Umzugsmanager. Mit einem Lageplan in der Hand, empfängt Rostek die Möbelträger gleich am Eingang, um ihnen den Weg zum richtigen Raum zu weisen. Unterdessen bringen Telekom-Techniker einen Computer nach dem anderen in den neuen Räumen zum Laufen. Bis zum Mittag baumeln allerdings noch etliche Computer- und Telefonkabel umher. Dafür hängt draußen neben dem Eingang aber schon das beleuchtete „Polizei“-Schild. „Das wird alles noch richtig stressig heute“, fürchtet Rostek, der trotzdem gelassen bleibt. „Egal wie, ab Mittwoch läuft hier alles“, so Rostek, „dann geht hier der Dienst ganz normal weiter.“

Was durchgehend reibungslos funktioniert, ist der Digitalfunk. Als erstes wurde das Hauptgerät am neuen Funktisch installiert. Die Verbindung zum Grenzweg wird für diesen einen Tag mit einem Funkgerät gesichert. Bis auf Tilo Görlitz sind alle Polizisten bereits in der neuen Dienststelle. „Ich halte hier die Stallwache“, so Görlitz, „und ich mache hier am Nachmittag das Licht aus und schließe ab.“

Die alte Polizeiwache am Grenzweg ist jetzt Geschichte. Was bleibt, ist die Telefonnummer der Polizeistation Stockelsdorf 0451/498560.

Die Polizei ist Mieter der Räumlichkeiten im Erd- und Untergeschoss des Anbaus für mindestens 15 Jahre. Die anderen Räume für die Kämmerei und der Sitzungssaal werden in Kürze bezugsfertig.

Und ab jetzt gilt das Stockelsdorfer Rathaus als eines der am besten bewachten in ganz Deutschland.

„Ab Mittwoch läuft hier
in der neuen Station der Polizeidienst ganz normal weiter.“
Jörg-M. Rostek, Polizeichef Stockelsdorf

Doreen Dankert

Möglichst im Zentrum sollen Stellflächen für Carsharing-Autos geschaffen werden. Auch ein Standort für eine Stromzapfsäule für Elektroautos und Elektrofahrräder wird gesucht.

17.03.2015

Morgen wird die Autobiografie des Friedensnobelpreisträgers im Kino gezeigt.

17.03.2015

Nach einem Unfall in Bad Schwartau flüchtet der Verursacher zunächst. Inzwischen hat sich der Pkw-Fahrer bei der Polizei gemeldet. Es wird nach dem Eigentümer eines schwarzen Golfs gesucht.

17.03.2015