Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Bad Schwartau Wenn das Kartell einlädt: Immer mehr junge Leute kommen zum traditionellen Dorffest
Lokales Bad Schwartau Wenn das Kartell einlädt: Immer mehr junge Leute kommen zum traditionellen Dorffest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:15 05.08.2019
Umzug beim Dorffest in Sereetz. Quelle: Ortskartell (hfr)
Anzeige
Sereetz

Eine alte Sereetzer Tradition wird nach wie vor zelebriert: der Umzug durchs Dorf beim Dorffest, das jetzt zum 70. Mal stattfand. Begonnen hat alles bei einem kleinen Nieselregen. Angeführt – vor allem auch musikalisch – wurde der Tross von der Lübecker Jugend-Brassband. Neben der stellvertretenden Dorfvorsteherin Renate Harders gab sich die Spitze der Politik und Verwaltung der Gemeinde Ratekau die Ehre mit Bürgervorsteherin Gabriele Spiller (SPD) und dem Bürgermeister Thomas Keller (parteilos).

Veranstalter war das Ortskartell Sereetz – vertreten durch Silke Thur und Lutz Kadow. Auch in diesem Jahr folgten wieder viele der Einladung zum Umzugs durchs Dorf. „Die Beteiligung war wieder sehr groß“, sagte Kadow. Viele bunte Fahrzeuge und Fußgruppen führten durch den ganzen Ort zum Festplatz. Entlang der Umzugsstrecke haben viele Anwohner Zäune und Vorgärten geschmückt. „Besonders originelle Fahrzeuge stellten der Sereetzer SV und die Freiwillige Feuerwehr“, erklärt Kadow.

Anzeige

Viele bunte Luftballons als Schmuck an Fahrzeugen sorgten für Hingucker, aber beliebt war bei den Zuschauern auch wieder der üppige Bonbons-Regen von den Fahrzeugen aus in die Menge an den Straßenrändern. „Die vielen Zuschauer am Wegesrand kamen voll auf ihre Kosten“, bilanziert Kadow, „es war ein buntes Treiben und Spiel und Spaß für alle Generationen, das Bier floss in Strömen und die Stimmung war sehr gut.“

Partystimmung bis in die Nacht

Bei Ankunft auf dem Festplatz war es vorbei mit dem Nieselregen, stattdessen schien die Sonne. Mit reichlich Unterhaltung ging es dann weiter hier. Jugend-Tanzgruppen zeigten ihr Können, bei der Tombola konnte man mit etwas Glück einen von viele attraktiven Preisen gewinnen. Auch beim Würfeln und Kegeln hatten die Gäste Chancen auf Gewinne. Für die passende akustische Untermalung sorgte DJ Thomas Kock bereits am Nachmittag. Und nebenher gab es mit Fischbrötchen, Burgern, Pommes, Gegrilltem, Crépes und Mutzen eine bunte Palette an Kulinarischem. „Ganz Sereetz war wieder auf den Beinen und abends war der Festplatz gut gefüllt“, sagt Lutz Kadow, „bei bester Stimmung wurde gefeiert und getanzt.“ Bis ein Uhr nachts dauerte die Partystimmung – nur unterbrochen gegen 22.30 Uhr von einem Höhenfeuerwerk. „Für die Zukunft sind wir gut aufgestellt“, erklärt der Ortskartell-Vorsitzende, „denn dieses Fest wird immer mehr von der jüngeren Generation angenommen.“

Mit rund 4500 Einwohnern ist Sereetz das größte Dorf in Ostholstein. ln/DD

.

ln/DD