Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Bad Schwartau Zäsur bei Asklepios: Das Ende der medizinischen Bäder
Lokales Bad Schwartau Zäsur bei Asklepios: Das Ende der medizinischen Bäder
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 08.09.2019
Andreas Maempel, Leiter der Therapie-Abteilung bei Asklepios , zeigt eine von noch zwei Badewannen, die nun abgeschafft werden.. Quelle: Sebastian Prey
Bad Schwartau

Die beiden Badewannen sehen schon auf dem ersten Blick aus wie aus einer anderen Zeit. Große Armaturen und Anzeigen haben den Charme der 1970-er Jahre. Neue medizinische Badewannen wird es aber bei der Asklepios Klinik am Kurpark, die in vielen Bereichen schon erneuert und modernisiert hat und noch wird, nicht geben. „Es hat sich ausgebadet“, sagt der hiesige Asklepios-Geschäftsführer Stefan Meiser. Nach dem Ende der Moorbäder im Jahre 2011 geht nun auch die Zeit der Jodsole-Bäder in Bad Schwartau zu Ende. „Keine Frage, es ist eine Zäsur“, sagt Meiser und beruhigt zugleich, dass der Status Kurbad von Bad Schwartau nicht gefährdet Zeit. „Wir nutzen weiter die Jodsole-Brunnen in der Anton-Baumann-Straße und auf unserem Gelände“, berichtet Meiser. Die Jodsole kommt weiter in der Therme sowie bei den Bewegungsbädern zum Einsatz.

Kosten im Vergleich zu anderen Therapien zu hoch

Mitte September wird das Angebot medizinische Bäder eingestellt. Vermissen werden es nicht viele. „Derzeit haben wir noch fünf bis zehn Anwendungen in der Woche“, berichtet der zuständige Abteilungsleiter Andreas Maempel. Dass die Zahl der Verordnungen über die Jahre immer weiter rückläufig ist, hat unterschiedliche Gründe. Zum einen fehle der wissenschaftliche Nachweis, dass ein medizinisches Bad tatsächlich wirksam ist. Entsprechend haben sich die Kostenträger unlängst von der Kostenübernahme verabschiedet. Möglicherweise auch, weil die Kosten im Vergleich zu einer Physiotherapie-Einheit beinahe doppelt so hoch sind.

Bewegung statt Badewanne

Zum anderen setzen die Mediziner im Therapiebereich mehr auf aktive Angebote. „Trainings-Therapie, Reha-Sport und Fitness werden als nachhaltiger angesehen. Die Patienten sollen in Aktivität gebracht und sensibilisiert werden, wie wichtig Bewegung ist“, beschreibt Meiser den Wandel. Er selbst kann sich noch an ganz andere Zeiten von vor 20 Jahren erinnern. „Damals hatten wir noch neun Moorwannen und täglich um die 140 Anwendungen. Dazu kamen noch acht medizinische Wannen“, erinnert Meiser. Mit dem Ende der Moorabbau-Genehmigung durch die Naturschutzbehörde wurden diese Räume umgebaut. Heute wird in dem Bereich aktiv Sport gemacht. „Wir haben mittlerweile schon drei Gymnastikräume“, berichtet Meiser. Wie der nun frei werdende Bereich künftig genutzt werden soll, steht noch nicht ganz fest. „Platz für neue Angebot schaffen, ist immer gut“, sagt Maempel.

Weitere Veränderungen geplant

Und Veränderungen wird es auf dem Gelände der Asklepios-Klinik am Kurpark in den nächsten Jahren noch viele geben. Davon betroffen sein wird auch die Holstein-Therme, die Ende dieses Jahres ihr 30-jähriges Bestehen feiert. Meiser: „Wir müssen mit der Zeit gehen und versuchen, alle Generationen von unserem Angebot zu überzeugen.“ Wie dieser Weg konkret aussehen wird, will oder kann Meiser aber noch nicht verraten.

Von Sebastian Prey

Über 100 Feuerwehrleute messen sich beim Standrohr-Weitwurf, Hydraulik-Jenga und Stapeln eines Armaturen-Turms. Mit dabei sind auch Wehren aus Polen, Niedersachsen und Mecklenburg-Vorpommern.

07.09.2019

Die Rivalität der Sportvereine SV Olympia und VfL Bad Schwartau könnte bald Geschichte sein. Die Fusion der beiden Clubs steht bevor. Unterstützung kommt auch aus den Reihen der Politik. Ein entsprechender Beschluss wurde am Donnerstagabend im Ausschuss für Soziales, Jugend, Senioren und Sport gefasst.

06.09.2019

Aus der Realschule und aus der Hauptschule ist vor zehn Jahren die Gemeinschaftsschule hervorgegangen. Schüler, Lehrer und Eltern feiern dieses Jubiläum mit einem großen Schulfest mit vielen Aktionen. Einen offiziellen Festakt mit Grußworten wollten die Schüler nicht.

06.09.2019