Menü
Anmelden
Lokales Das war das Jahr 2014 in Lübeck
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:34 29.12.2014

Das war das Jahr 2014 in Lübeck

Platz 20 mit 9310 Klicks



Wir sind Weltmeister:
Freudenfest in der Stadt



Der 13. Juli dieses Jahres geht in die Geschichte ein. Nach 122 Minuten Zittern, Bangen und Bibbern schoss Mario Götze in der Verlängerung das langersehnte Tor zum 1:0 gegen Argentinien. Deutschland wurde in Brasilien Fußball-Weltmeister, für die Fans gab es kein Halten mehr. 7000 Menschen strömten auch in Lübeck auf die Straßen und legten die Innenstadt lahm. Gehupe, Gesänge, „Schland!“ tönte es überall. Die Polizei sperrte wegen der Autokorsos die Beckergrube, den Kohlmarkt und den Holstentorplatz. Es kam zu Anzeigen und Platzverweisen.



Zum Nachlesen:

Jubel, Trubel, Freudentaumel

Quelle: Olaf Malzahn

Platz 19 mit 10 160 Klicks



Tschüs: Das Aus für Lübecks älteste McDonald’s-Filiale



Mehr als 34 Jahre lang verkaufte die amerikanische Fastfood-Kette in der Holstenstraße Pommes und Hamburger. Seit 9. April ist damit Schluss. Die älteste McDonald’s-Filiale der Stadt hat endgültig dicht gemacht.
Die „infrastrukturelle Entwicklung der Innenstadt“ ist laut dem Unternehmen der Grund. Aus einer „1a“-Lage sei eher eine „1b“-Lage worden. Von den 20 Mitarbeitern des geschlossenen Restaurants wechselten viele in die neue Filiale im Luv-Center in Dänischburg. In die Räumlichkeiten zog im Laufe des Jahres ein Bekleidungsgeschäft.



Zum Nachlesen:

McDonald's schließt Lübecks älteste Burger-Filiale

Quelle: Lena Schuech

Platz 18 mit 10 349 Klicks



Großeinsatz: 170 Polizisten kontrollieren Rocker



Drogen und Arzneimittel, Messer, ein Baseballschläger, ein Samuraischwert und ein Teleskop-Schlagstock – die Polizei hat Ende März Gäste einer Boxveranstaltung in der Hansehalle überprüft und jede Menge Verbotenes sichergestellt. 170 Beamte kontrollierten insgesamt 82 Personen und 31 Fahrzeuge, die dem Rocker-Milieu zuzuordnen waren. Nach Polizeiangaben handelte es sich um Mitglieder oder Anhänger der Hells Angels aus anderen Bundesländern, die teilweise mit auffälligen Kutten angereist waren. In Lübeck wurde die Ortsgruppe im letzten Jahr aufgelöst.



Zum Nachlesen:

Hells Angels vor Boxkampf kontrolliert

Quelle: Patrick Seeger