Menü
Anmelden
Lokales Zeitreise durch die Geschichte Lübecks und der Hanse
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:38 06.02.2015

Zeitreise durch die Geschichte Lübecks und der Hanse

Der Schwur an der Newa: Bewaffnete Kaufleute verschiedener Städte haben sich im Jahr 1193 am schilfgesäumten Newa-Ufer versammelt. Ihre Koggen liegen im Wasser, die Männer stehen zusammen und wählen einen Ältermann, der während ihrergemeinsamen Fahrt in die russische Handelsmetropole Nowgorod den Vorsitz haben soll. Diese „Einigung“ erfolgte jedes Jahr. Die Kaufleute unterwarfen sich für die Dauer der Reise gemeinsamen Regeln. „Das ist der Ursprung der Hanse“, erklärt Professor Rolf Hammel-Kiesow, der Leiter der Forschungsstelle für die Geschichte der Hanse in Lübeck ...

Quelle: Ulf-Kersten Neelsen

... Die Szene an der Newa wird im Untergeschoss des Neubaus des Hansemuseums zu sehen sein. Die Koggen und das realistisch dargestellte Ufergelände hat die Firma Filmbau-Decotec in Burghausen (Bayern) in Zusammenarbeit mit  einem Schiffsarchäologen gebaut. Es werden auch lebensechte Figuren der Kaufleute angefertigt. Gleich nebenan können die Besucher übrigens die von Archäologen freigelegte mittelalterliche Klosterhofmauer besichtigen.

Quelle: Archiv

Lübeck entsteht: Eine Lübecker Straße im Jahr 1226. Die Stadt,wie wir sie in Teilen noch kennen, ist gerade im Bau. Rote Ziegelmauern entstehen. Ein Zeichen für den Reichtum der Hanse. Die Kaufleute waren im wahrsten Sinne des Wortes „steinreich“. Denn anderswo wurde noch überwiegend mit Lehm undHolz gebaut. Nur wer viel Geld hatte, konnte sich Häuser aus Stein leisten ...

Quelle: Olaf Malzahn