Menü
Anmelden
Lokales Jahresrückblick 2017 aus Segeberg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:54 29.12.2017

Jahresrückblick 2017 aus Segeberg

Sparkasse Südholstein schließt acht kleinere Filialen, Mai

30. Mai: Die Sparkasse Südholstein kündigt die Schließung von acht ihrer 28 Filialen an, davon fünf im Kreis Segeberg: Bad Segeberg-Nord, Bornhöved, Geschendorf, Henstedt-Rhen und Norderstedt-Garstedt.

Quelle: Lothar Kullack

Polizei-Skandal, Juni

27. Juni. Der Bad Segeberger Levo-Park steht vor und während des Hamburger G-20-Gipfels im Fokus der bundesweiten Öffentlichkeit. Eine Polizeieinheit aus Berlin, die dort einquartiert ist, benimmt sich mächtig vorbei. Nach Dienstschluss kommt es auf dem Gelände zu einem Trinkgelage samt Kollektiv-Urinieren am Zaun und öffentlichem Geschlechtsverkehr. Wegen „ungebührlichen Verhaltens“ werden die Beamten nach Hause geschickt. Auf die Berliner folgenden Kräfte aus Mainz. Auch sie bleiben nicht lange im Levo-Park: Wegen verschlossener Duschen, Wasser in den Containern und mangelhafter Essensversorgung wird die Unterkunft als „nicht zumutbar“ betrachtet.

Quelle: Heike Hiltrop

Nelkenweg Bürgerbegehren, September

24. September: Bei einem Bürgerentscheid kippen die Bad Segeberger mit 71,7 Prozent die Pläne für mehrgeschossigen Wohnungsbau am Nelkenweg. Die Anwohner, die den Entscheid durchgesetzt hatten, waren in Sorge vor zu großer Verkehrsbelastung. Vergeblich hatte der Investor zuvor versucht, gerichtlich gegen das Referendum vorzugehen.

Quelle: Wolfgang Glombik
Anzeige