Menü
Anmelden
Lokales Hier können Sie selbst pflücken
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Hier können Sie selbst pflücken

Rot, glänzend und lecker sind Kirschen. Auf dem Obsthof Schneekloth bei Grömitz wachsen ganze zwölf Sorten Kirschen. Darunter auch alte Sorten wie die Schattenmorelle und das Morellenfeuer. Auf drei Hektar Land tragen einige Hundert Bäume Süßkirschen, auf rund 2,5 Hektar wachsen Sauerkirschen. Der Hof hat täglich von 9 bis 18 Uhr geöffnet. Im Spätsommer und im frühen Herbst wachsen auch Pflaumen, Holunder und Quitten auf dem Hof der Familie Schneekloth. Obst-Fans kommen also je nach Erntezeit voll auf ihre Kosten. Adresse ist der Pappelhof 6a in Grömitz.

Quelle: HFR

Rot, glänzend und lecker sind Kirschen. Auf dem Obsthof Schneekloth bei Grömitz wachsen ganze zwölf Sorten Kirschen. Darunter auch alte Sorten wie die Schattenmorelle und das Morellenfeuer. Auf drei Hektar Land tragen einige Hundert Bäume Süßkirschen, auf rund 2,5 Hektar wachsen Sauerkirschen. Der Hof hat täglich von 9 bis 18 Uhr geöffnet. Im Spätsommer und im frühen Herbst wachsen auch Pflaumen, Holunder und Quitten auf dem Hof der Familie Schneekloth. Obst-Fans kommen also je nach Erntezeit voll auf ihre Kosten. Adresse ist der Pappelhof 6a in Grömitz.

Quelle: HFR

Rot, glänzend und lecker sind Kirschen. Auf dem Obsthof Schneekloth bei Grömitz wachsen ganze zwölf Sorten Kirschen. Darunter auch alte Sorten wie die Schattenmorelle und das Morellenfeuer. Auf drei Hektar Land tragen einige Hundert Bäume Süßkirschen, auf rund 2,5 Hektar wachsen Sauerkirschen. Der Hof hat täglich von 9 bis 18 Uhr geöffnet. Im Spätsommer und im frühen Herbst wachsen auch Pflaumen, Holunder und Quitten auf dem Hof der Familie Schneekloth. Obst-Fans kommen also je nach Erntezeit voll auf ihre Kosten. Adresse ist der Pappelhof 6a in Grömitz.

Quelle: HFR