Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg 1000 Gäste beim Brückenfest Rosenhagen
Lokales Lauenburg 1000 Gäste beim Brückenfest Rosenhagen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:10 07.10.2014
Rosenhagen

Die Gemeinden Kittlitz und Kneese sowie die Freiwilligen Feuerwehren beider Orte haben zur gemeinsamen Einheitsfeier mehr als doppelt so viele Besucher wie in den Vorjahren begrüßt. Etwa 1000 Besucher — darunter auch viele junge Menschen — seien zu der Feier am 3. Oktober auf die Festwiese der Familie Wannags im Ortsteil Rosenhagen gekommen, sagt Mitorganisator Wolfgang Farken. Selbst die Optimisten unter den Organisatoren seien positiv überrascht gewesen. Sinn und Zweck dieser Veranstaltung sei ja, an die friedlichen Ereignisse der Jahre 1989 und 1990 zu erinnern und an die jüngeren Generationen weiterzugeben, so Farken.

Barbara Eggert, Bürgermeisterin in Kittlitz, erinnerte daran, dass die deutsche Einheit für die Menschen in den Orten weitaus mehr Bedeutung habe als für die Bürger in anderen Regionen, da sie über 40 Jahre in der Grenzregion gelebt hätten. Im östlichen Teil sei das mit den jeweiligen besonderen persönlichen Einschränkungen verbunden gewesen. Die Brücke zwischen Rosenhagen und Dutzow sei heute, so Barbara Eggert und Kneeses Bürgermeister Hans-Jürgen Hoffmann nicht mehr wegzudenken. Kreispräsident Meinhard Füllner würdigte das Engagement der Bürger der Gemeinden Kittlitz und Kneese, die das Brückenbauwerk auch gegen Abrissbemühungen der Behörden erfolgreich verteidigt hätten. Der Wunsch der Menschen nach Wiederherstellung der historischen Verbindungen habe mit Blick auf den jahrzehntelangen Eisernen Vorhang Vorrang vor den Interessen der Naturschützer gehabt, so Füllner.

Das Konzept des diesjährigen Brückenfestes mit Blasmusik, Ausschank, Erbsensuppe und Bratwurst sowie einer Ausstellung mit Vorträgen, Videos, Fotos, und Berichten über die ehemalige innerdeutsche Grenze hat nach Ansicht von Mitorganisator Farken gestimmt. Insbesondere die Dokumentation zur Brücke mit Filmen, Bildern und Zeitungsartikeln sei auf großes Interesse gestoßen.

LN

Gemeindevertretung will Vertrag mit Kastorf statt mit Sierksrade — trotz höherer Kosten.

07.10.2014

Beide Gemeinden haben First Responder-Gruppen gegründet. Die Ersthelfer-Einheiten sind den jeweiligen Feuerwehren angegliedert.

07.10.2014

Bei der Linauer Oldtimergemeinschaft (LOG) haben die Vorbereitungen für das zehnjährige Bestehen im kommenden Jahr begonnen.

07.10.2014