Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg 15 000 Euro vom Truck Team Schleswig-Holstein für Möllner Schule
Lokales Lauenburg 15 000 Euro vom Truck Team Schleswig-Holstein für Möllner Schule
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:56 23.12.2019
Eine Spende über 15.000 Euro gab es für die Steinfeld Schule Mölln. Schulleiter Martin Huneke (3.v.r.) nahm den Scheck in Empfang.
Eine Spende über 15.000 Euro gab es für die Steinfeld Schule Mölln. Schulleiter Martin Huneke (3.v.r.) nahm den Scheck in Empfang. Quelle: HRS
Anzeige
Mölln/Ruhwinkel

Am Stammsitz der Fernfahrer-Vereinigung in Schleswig-Holstein, in Ruhwinkel bei Bad Segeberg, wurde die Spende von 15.000 Euro an den Förderverein der Schule Steinfeld in Mölln überreicht. Stellvertretend für die gesamte Schulgemeinschaft fuhren Schulleiter Martin Huneke mit Anna und Pascale als Schülersprecher und Vertretern des Fördervereins zur Feier. Die engagierten Fernfahrer hatten im Laufe des Jahres und insbesondere im Rahmen des jährlich stattfindenden „Trucks for Charity“- Treffens in Kaltenkirchen mit ihrem Einsatz 30.000 Euro gesammelt. Diese Summe wurde nun zur Hälfte an den Förderverein der Schule Steinfeld in Mölln und zur anderen Hälfte an das Kinder- und Jugendhospiz Rendsburg verteilt.

„Für die Trucker ist es ein großes Anliegen, den Kindern Gutes zu tun, die Unterstützung benötigen“ erklärte der 2. Vorsitzende Holger Holz. Seit mehreren Jahren engagieren sich die Trucker für den guten Zweck. Solch eine große Summe war aber noch nie zusammengekommen. Zwischen dem „Truck Team Schleswig-Holstein“ und der Schule Steinfeld entwickelte sich im Vorfeld so etwas wie eine Partnerschaft mit gegenseitigen Besuchen ihrer Veranstaltungen. „Diese soll nicht durch das Überreichen der Spende zu Ende sein“, betonte Schulleiter Martin Huneke. Und über das vereinbarte Ziel der Spende sind sich die Trucker und die Schule einig: Unterstützung der Schüler bei Ausflügen und Veranstaltungsbesuchen, die sonst oft an den finanziellen Möglichkeiten der Kinder scheitern. Darüber wird die Schule den Truckern demnächst berichten, wenn wieder einmal der Besuch eines Ereignisses jenseits des schulischen Alltags dank dieser Spende ermöglicht werden konnte. Am Ende überreichten die beiden Schülersprecher mit einem herzlichen Wort des Dankes ein selbst erstelltes Heft voller Danksagungen und selbst gemalten Truck-Bildern.

Von LN