Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg 15-Jährige bei Berkenthin vermisst: Groß angelegte Suche erfolgreich
Lokales Lauenburg 15-Jährige bei Berkenthin vermisst: Groß angelegte Suche erfolgreich
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:26 03.06.2019
Am Sonntagmorgen haben Rettungskräfte eine groß angelegte Suchaktion nach einer 15-jährigen Lübeckerin gestartet. Das Mädchen konnte aufgefunden werden und wurde in ein Krankenhaus gebracht. Quelle: mopics
Berkenthin

Am frühen Sonntagmorgen ist eine 15-Jährige Lübeckerin im Herzogtum Lauenburg als vermisst gemeldet worden. Während einer groß angelegten Suchaktion konnten die Rettungskräfte das Mädchen wieder auffinden. Die Suche gestaltete sich allerdings als äußerst schwierig.

Die Feuerwehren Berkenthin, Klempau und Rondeshagen wurden gegen 2.30 Uhr mit Sirenen und Alarmmelder aus den Betten gerissen. Einsatzgrund war das Verschwinden einer 15-jährige Lübeckerin.

Über 60 Rettungskräfte haben am frühen Sonntagmorgen das Gebiet um Kählstorf im Herzogtum Lauenburg abgesucht, da ein verletztes 15-jähriges Mädchen aus Lübeck als vermisst gemeldet wurde. Gegen 5 Uhr wurde das Mädchen schließlich gefunden.

Vermisste ist verletzt

Die Jugendliche war zuvor beim Kählstorfer Scheunenfest und wurde ab etwa 2 Uhr nachts von Bekannten vermisst. Nachdem die die eigene Suche im und um das Veranstaltungsgelände herum erfolglos geblieben ist, wandte sich der Ex-Freund des Mädchens an das anwesende DRK.

Da bekannt war, dass die 15-Jährige verletzt ist, wurden Feuerwehr und Polizei zur Suche nach Kählstorf gerufen. Mit etwa 60 Kameraden der Feuerwehr, den anwesenden Kräften des DRK, die über zwei geländegängige Quads und ein Motorrad verfügten, sowie zwei Streifenwagen der Polizei wurde die Umgebung rund um Kählstorf nach der Vermissten abgesucht.

Schwierigkeiten bei Handy-Ortung

Die Helfer suchten alle Höfe, Grundstücke und Felder bis hin zum Kanal ab, krochen durch dichtes Gestrüpp und stiegen über Zäune. Immer wieder gelang es dem Ex-Freund sporadisch telefonischen Kontakt zu der Jugendlichen aufzunehmen.

Eine Ortung des Handys gestaltete sich allerdings schwierig, weil die Jugendliche ihr Handy offensichtlich immer wieder ein- und ausgeschaltet hatte. Auch Rettungshunde waren zwischenzeitlich zur Suche angefordert. Sie wurden allerdings recht schnell abbestellt, da es von der Vermissten kein verfügbares Kleidungsstück gab, an dem sich die Hunde hätten orientieren können.

Vermisste ins Krankenhaus gebracht

Erst gegen 5.00 Uhr morgens konnte die Gesuchte etwa fünf Kilometer entfernt vor dem Hotel Thormälen in Krummesse aufgefunden werden. Sie wurde umgehend an den Rettungsdienst übergeben und zur weiteren Versorgung in ein Krankenhaus gebracht.

RND/mopics

Mit seiner Haselnusscreme bietet der ehemalige Lehmrader Birol Cay den großen Konzernen ein klein wenig die Stirn. Das Rezept hat er selbst entwickelt – und setzt dabei auf Kokosöl statt Palmöl.

02.06.2019

25 Wehren aus dem Amtsbereich Lauenburgische Seen feiern gemeinsam das Amtswehrfest in Sterley. Dort besteht die Feuerwehr jetzt 90 Jahre und der bekannte Musikzug bereits seit 60 Jahren. Mit Gottesdienst und Frühschoppen wird das Fest am Sonntag fortgesetzt.

01.06.2019

Bei einem Unfall in Herzogtum Lauenburg ist ein Motorradfahrer verletzt worden. Er landete mit seiner Maschine im Graben.

01.06.2019