Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg 2017 mehr Einsätze für die Feuerwehren im Kreis
Lokales Lauenburg 2017 mehr Einsätze für die Feuerwehren im Kreis
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:03 24.03.2018
Ratzeburgs Führungsduo der Feuerwehr, Klaus-Dieter Ruth (li) und Christian Nimtz, wurden zu Hauptbrandmeistern befördert.
Ratzeburgs Führungsduo der Feuerwehr, Klaus-Dieter Ruth (li) und Christian Nimtz, wurden zu Hauptbrandmeistern befördert. Quelle: jeb
Anzeige
Elmenhorst

Es war eine der kürzesten Mitgliederversammlungen des Kreisfeuerwehrverbandes, die am Freitagabend gerade einmal gute zwei Stunden dauerte. 189 von 239 möglichen Delegierten waren in der Mehrzweckhalle in Elmenhorst zusammengekommen und verfolgten die Berichte des Kreiswehrführers und des stellvertretenden Kreisjugendwartes, die noch einmal das vergangene Jahr Revue passieren ließen.

Während Stonies von einem Zuwachs an Einsätzen um etwa 900 im Vergleich zum Jahr 2016 sprach, machte Björn Diestel, Vizejugendwart des Kreisfeuerwehrverbandes deutlich, dass bei den Veranstaltungen der Jugend viel mehr Herzblut dabei sei als bei den Erwachsenen. Das ist sicherlich auch ein Grund, dass in Zukunft nur noch alle zwei Jahre der Feuerwehrmarsch und ebenfalls alle zwei Jahre eine Leistungsfahrt jeweils im Wechsel stattfinden sollen.

Kreispräsident Meinhard Füllner machte in seinem Grußwort deutlich, dass die Feuerwehren als hochmotivierte „Sicherheitstruppe“ oft an ihre Leistungsgrenzen stießen. Ein großes Problem sei dabei die Tagesverfügbarkeit. Er wisse aber sehr wohl, dass die Wehren ihre Arbeit sehr wirkungsvoll erfüllten. Natürlich gebe es viele Wehren, bei denen es drückt.

Die neu gegründete Wehr „Buchholz-Disnack-Pogeez“, ein Zusammenschluss aus ehemals drei Feuerwehren, zeige, dass man mit guten Ideen zu einem guten Ergebnis kommen könne. Man dürfe den Feuerwehren nicht jede Belastung aufbürden. „Es gibt Grenzen, die wir nicht überschreiten dürfen. Man kann den Feuerwehren nicht alles zumuten“, so Füllner.

Mehr zur Mitgliederversammlung des Kreisfeuerwehrverbandes lesen sie am Dienstag in den Lübecker Nachrichten.

jeb