Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg 40-Tonner verunglückt auf der B 209
Lokales Lauenburg 40-Tonner verunglückt auf der B 209
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:59 14.06.2019
Abseits der B 209 ist ein Sattelzug zwischen Lauenburg und Krüzen auf einem Acker gelandet. Quelle: TIMO JANN
Lauenburg

Ein mit Lebensmitteln beladener 40-Tonner ist am Freitagmorgen zwischen Lauenburg und Krüzen verunglückt. Nach Polizeiangaben war der Berufskraftfahrer aus noch ungeklärten Gründen gegen 9.15 Uhr auf der Bundesstraße 209 in Höhe der Häuser an der Straße Ziegelei rechts auf die Bankette geraten, hatte den Sattelzug nicht mehr halten können und war dann auf das unterhalb der Fahrbahn liegende Feld gekippt.

Abseits der B 209 ist ein Sattelzug zwischen Lauenburg und Krüzen auf einem Acker gelandet. Quelle: TIMO JANN

Um den leicht verletzten Trucker (40) aus seiner Kabine befreien und versorgen zu können rückten Feuerwehr und Rettungsdienst zur Unfallstelle aus. Die Polizei sicherte die Einsatzstelle ab. Die mit LNG gefüllten Tanks der Scania-Zugmaschine hielten glücklicherweise trotz des Unfalls dicht.

Abseits der B 209 ist ein Sattelzug zwischen Lauenburg und Krüzen auf einem Acker gelandet. Quelle: TIMO JANN

Für die Bergung der Zugmaschine und des Kühlkofferaufliegers musste eine Spezialfirma mit Kränen anrücken. Für die Arbeiten musste die Bundesstraße über die Mittagszeit längere Zeit voll gesperrt werden.

Abseits der B 209 ist ein Sattelzug zwischen Lauenburg und Krüzen auf einem Acker gelandet. Quelle: TIMO JANN

Timo Jann

Das Dorf Klinkrade hat einen neuen Bürgermeister. Wolfgang Hess löst Paul Musolff (beide von der Klinkrader Wählerinitiative KfK) ab. Musolff gibt sein Amt aus gesundheitlichen Gründen auf.

14.06.2019

Eine Zeit endet, ab Sonnabend beginnt in Ratzeburg die Ära Koech: Am Donnerstagabend wurde der parteilose Ratzeburger Unternehmer vor 50 Zuschauern von Bürgervorsteher Ottfried Feußner vereidigt.

13.06.2019

„RubiN“ heißt ein dreijähriges Modellprojekt, das gerade im Herzogtum Lauenburg gestartet ist. Hier werden Senioren ab 70 beraten, damit sie weiterhin selbstständig zu Hause wohnen bleiben können. Fallmanager geben Hilfe beim Papierkrieg mit Versicherungen und Behörden.

13.06.2019