Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg 63. Plattdüütsch-Forum tagte in Ratzeburg
Lokales Lauenburg 63. Plattdüütsch-Forum tagte in Ratzeburg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:00 22.01.2020
Im Ratssaal in Ratzeburg tagten die Plattschnacker aus dem Kreisgebiet. Quelle: HRS
Anzeige
Ratzeburg

Das Plattdüütsch-Forum geht auf die Initiative von Helga Walsemann, Niederdeutschbeauftragte des Kreises, zurück. Es ist als regelmäßiger Treffpunkt für Plattdeutschbeauftragte der Ämter und Städte konzipiert, um Erfahrungen auszutauschen und gemeinsam Projekte anzuschieben, um Plattdeutsch lebendig zu halten. Es gab bereits zahlreiche Aktivitäten wie Kindernachmittage op Platt und die Aktion "Plattdüütsch Harvst in ´t Launborgsche". Dieser erfolgreiche Ansatz wurde auch von Bürgermeister Gunnar Koech gewürdigt, der die rund 20 Mitglieder des Forums persönlich begrüßte.“Vielfalt ist überall im Leben eine Bereicherung. Das gilt besonders für die sprachliche Vielfalt. Geben doch die Sprachen in ihren eigenen Formen für unsere Gedanken einen unterschiedlichen Ausdruck. Die Vielfalt von Sprachen ist mithin ein hohes kulturelles Gut, dass schützenswert ist und unbedingt lebendig gehalten werden muss, wie alle anderen Kulturgüter auch“ , so Koech. Im Anschluss stellte Stadtarchivar Christian Lopau den neuen Bildband der Stadt Ratzeburg vor.

Helga Walsemann begrüßte als Referentin Johanna Bojarra vom Heimatverband Mecklenburg-Vorpommern die "Heimatschatzkiste". "Das Projekt „Heimatschatzkiste“ setzen wir seit dem Herbst 2016 im Heimatverband um. Es ist ein Teil des Landesprogramms „Meine Heimat – Mein modernes Mecklenburg-Vorpommern“, das heimatkundliche Inhalte und die Vermittlung der Regionalsprache Niederdeutsch in den Bildungseinrichtungen des Landes Mecklenburg-Vorpommern fördert. Mit der „Heimatschatzkiste“ hat der Heimatverband die Verantwortung für die frühkindliche Bildung übernommen. Mehr als zwei Jahre haben wir konzipiert und produziert, um 2019 allen Kindertageseinrichtungen im Land MV eine tolle Materialsammlung ausliefern zu können", führte Johanna Bojarra aus. Heimatkundliche Lerninhalte, die Natur, Landschaft, Landwirtschaft, Kunst, Musik, Kultur, Geschichte, Bräuche und Traditionen sowie das aktuelle Lebensumfeld der Kinder umfassen, bilden den Kern der Heimatschatzkiste.

Von LN