Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg 65 000 Euro vom Bund für Büchens E-Autos
Lokales Lauenburg 65 000 Euro vom Bund für Büchens E-Autos
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:36 25.02.2019
Die Ladesäulen sollen frei zugänglich sein auch so auch durch Dritte genutzt werden können. Quelle: dpa
Büchen

„Der Bund unterstützt die Gemeinde Büchen mit insgesamt über 65 000 Euro bei der Elektrifizierung ihres gemeindeeigenen Fuhrparks. Konkret fördert der Bund die Anschaffung von zwei vollelektrischen Nutzfahrzeugen sowie zwei entsprechende Ladepunkte“, informiert der CDU-Bundestagsabgeordnete Norbert Brackmann aus Berlin, nachdem er aus dem Bundesverkehrsministerium Mitteilung für die Förderung erhalten hat. Geplant ist die Beschaffung von Elektrofahrzeugen des Typs Nissan e-NV200. Je eines der Fahrzeuge soll auf dem Bauhof sowie dem Klärwerk der Gemeinde stationiert werden. Die Ladesäulen sollen frei zugänglich sein auch so auch durch Dritte genutzt werden können.

Norbert Brachmann (CDU) ist nicht nur Bundestagsabgeordneter, sondern auch Maritimer Beauftragter der Bundesregierung. Quelle: Holger Marohn

„Die Gemeinde Büchen hatte 2018 die Mobilitätswerk GmbH mit der Erstellung eines Elektromobilitätskonzeptes beauftragt. Die vom Bund geförderten Fahrzeuge inklusive Ladesäule sind der erste Schritt zur Elektrifizierung des gemeindeeigenen Fuhrparks, wie es sich die Gemeinde Büchen zum Ziel gesetzt hat. Der Bund stellt die Mittel ab sofort bereit. Der Förderbescheid wird der Gemeinde in den nächsten Wochen von offizieller Seite zugehen“, sagt Norbert Brackmann.

Hintergrund: Der Bund fördert die Fahrzeugbeschaffung durch einen Investitionszuschuss, der 75 Prozent der Mehrkosten für Elektrofahrzeuge beträgt. Gefördert werden die Fahrzeuge inklusive der dafür notwendigen Infrastruktur aus dem Förderprogramm Elektromobilität des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur. Ziel ist die Erhöhung der Fahrzeugzahlen mit elektrischem Antrieb, insbesondere in kommunalen Flotten. Hier bestehen große Potenziale für den sog. Markthochlauf der Elektromobilität.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Poetry-Slam auf dem Dörp. Auf Einladung der Raiffeisenbank Ratzeburg genossen rund 30 Besucher einen kurzweiligen Abend in Michaelis’ Diele in Krummesse die Vorträge vier wortgewaltiger Poeten.

26.02.2019
Lauenburg Schultheater Ratzeburg - Nachtgestalten an der Haltestelle

Nach mehreren Monaten intensiver Proben fiebern 15 Gelehrtenschülerinnen und -schüler ihrer Premiere entgegen. Die findet mit „Haltestelle. Geister“ am Mittwoch statt.

25.02.2019

Seit dem 6. Februar 2018 gibt es im Nordwesten des Kreises den sogenannten „Bürgerbus“. Der wird gut angenommen. Denn für die Fahrgäste ist es ein kostenloses Fahrvergnügen.

25.02.2019