Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg 83 000 Euro Schaden: Auffahrunfall auf der A 24 mit fünf Autos
Lokales Lauenburg 83 000 Euro Schaden: Auffahrunfall auf der A 24 mit fünf Autos
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:08 27.06.2014
Anzeige
Hornbek

An dem Unfall in Höhe Hornbek waren fünf Fahrzeuge beteiligt. Ein 31-jähriger Mann aus Gammelin (Mecklenburg-Vorpommern) fuhr gegen 17.25 Uhr mit seinem Renault Kangoo auf dem linken Fahrstreifen in Richtung Berlin (zwei Fahrstreifen je Richtung). Vor ihm fuhren zu der Zeit ein 42-jähriger Mann aus Lübesse (Mecklenburg- Vorpommern) mit seinem VW Passat, ein 29-jähriger Mann aus Königswartha (Sachsen) mit seinem VW Jetta V und ein 72-jähriger Mann aus Malchow (Mecklenburg-Vorpommern) mit seinem Nissan Qashqai.

Auf dem rechten Fahrstreifen fuhr ein 39-jähriger Pole mit seinem Lkw samt Anhänger. Aufgrund des stockenden Verkehrs verlangsamten die anderen Fahrer vor dem 31-Jährigen ihre Geschwindigkeit. Der 31-Jährige erkannte das offenbar zu spät, prallte auf das Heck des VW Passats und schleuderte ihn so nach vorn. Der VW Passat prallte anschließend gegen den VW Jetta und den Lkw. Der VW Jetta schleuderte nach links gegen die Leitplanke und kam vor dem Nissan Qashqai zum Stehen.

Anzeige

Danach prallte der Renault Kangoo noch auf den Nissan Qashqai. Der 31-Jährige und der 29-Jährige zogen sich leichte Verletzungen zu (Brustprellung- Kopfprellung und Platzwunde) und wurden am Unfallort von den Rettungskräften versorgt. Die anderen Fahrer blieben unverletzt.

Der Renault Kangoo, der VW Passat und der VW Jetta mussten abgeschleppt werden. Der Sachschaden wird auf circa 83 000 Euro geschätzt. Bis circa 18.30 Uhr war die linke Fahrspur in Richtung Berlin durch den Unfall blockiert.