Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Achtung, Baustelle!
Lokales Lauenburg Achtung, Baustelle!
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:05 23.08.2015
Anzeige
Kreis Herzogtum Lauenburg

Auf vielen Kreisstraßen lässt der Kreis in den kommenden Wochen Risse und Unebenheiten in den Fahrbahn-Oberflächen abdichten. Betroffen sind auf der Kreisstraße 1 die Ortsdurchfahrten von Schmilau und Salem, die Ortsdurchfahren von Behlendorf (K34 und K54), Krummesse (K39), Hollenbek (K44), Klein Zechers Ortsteil Hakendorf (K44), Seedorf (K78), Sterley (K60) sowie in Bäk die K60 und K65 teilweise. Außerdem werden die Risse in der Decke auf der K23 zwischen B207 und Rothenhusen, auf der K35 zwischen Lankau und dem Elbe-Lübeck-Kanal sowie auf der K50 zwischen Hollenbek und Seedorf zunächst mit Bitumen vergossen und anschließend abgesplittet. Aufgrund des vorhandenen Überschuss-Splittes ist die zulässige Höchstgeschwindigkeit innerorts auf 30 Stundenkilometer, außerorts auf 40 Stundenkilometer reduziert.
Die B5 ist im Zuge der Ortsdurchfahrt Lauenburg am Mittwoch, 26. August, in Höhe Glüsinger Weg halbseitig gesperrt. Zwischen 8 und 16 Uhr kommt es zu Behinderungen.
Im Zuge der L200 ist die Ortsdurchfahrt Roseburg noch bis Ende kommender Woche (28. August) dicht. Die Abschnitte zwischen Büchen und Dalldorf sowie Basedow und Lauenburg sind noch bis zum 4. September gesperrt. In Büchen bleibt die Lauenburger Straße voraussichtlich noch bis Dienstag, 25. August gesperrt. Anschließend kommt es in den Nebenstraßen wegen Asphaltierungsarbeiten in den Einmündungsbereichen zu Sperrungen. Der Grüne Weg wird bis auf ein bis zwei Tage im Einmündungsbereich Lauenburger Straße befahrbar sein. Die Geschäfte in der Lauenburger Straße werden voraussichtlich ab Dienstag alle wieder erreichbar sein.
Die L220 ist in Nusse zwischen L199 und B208 wegen der Erneuerung der Brücke über die Steinau voraussichtlich noch bis Anfang Dezember gesperrt.
Zwischen Krummesser Baum und Berkenthin ist die L221 noch bis zum 29. August gesperrt. Dort wird die Decke erneuert.
Behinderungen wegen Markierungsarbeiten gibt es noch auf der Kreisstraße 10 zwischen Linau und der Kreisgrenze bei Grönwohld. Die K78 ist zwischen Seedorf und Marienstedt noch bis 28. August für den Durchgangsverkehr gesperrt. Markierung wird später nachgeholt.
Bis Freitag für den Durchgangsverkehr gesperrt ist die K54 in der Ortsdurchfahrt des Behlendorfer Ortsteiles Hollenbek. Behlendorf selbst ist über die B 207, Abfahrt Albsfelde, zu erreichen. Lediglich die Zufahrt über Berkenthin ist gesperrt.
Der Krüzener Weg in Schnakenbek ist von Dienstag, 25. August, bis Montag, 7. September, gesperrt. Die Straße wird in dieser Zeit erneuert.
Auf der L257 in der Orsteinfahrt von Mölln gibt es im Laufe der Woche deutlich weniger Behinderungen. Die halbseitige Sperrung wird für drei bis vier Wochen abgebaut.
Die Grunderneuerung der A 24 zwischen den Auffahrten Hornbek und Schwarzenbek-Grande sorgt weiterhin für eine Sperrung der Anschlussstelle Talkau auf der Nordseite. Nutzer, die in Richtung Hamburg fahren wollen, sollten entweder schon in Hornbek oder erst in Grande-Kuddewörde auf die A24 fahren. Die Arbeiten, bei denen auch die Rampen der Auffahrt erneuert werden, dauern voraussichtlich noch bis Dezember. In Richtung Berlin kommt es bis Ende Oktober im Bereich des Rastplatzes Gudow. Dort wird die Decke erneuert und es werden 25 zusätzliche LKW-Parkplätze gebaut.