Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg AfD fordert Sanierung des Ratzeburger Gedenksteins
Lokales Lauenburg AfD fordert Sanierung des Ratzeburger Gedenksteins
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:10 22.10.2014
Ratzeburg

Die Bundesregierung fordert in ihrem Internetauftritt: „Die Jahre 2014 und 2015 bieten mehrere Anlässe, der wichtigsten Ereignisse des 20. Jahrhunderts zu gedenken.“ Dem schließt sich die Alternative für Deutschland (AfD) im Lauenburgischen nach den Worten ihres Kreisgeschäftsführers Markus Scheb aus Ratzeburg uneingeschränkt an: „Wir sehen im Gedenken eine wichtige Aktion zur Friedenssicherung in Europa. Deshalb begrüßt die AfD auch den Spendenaufruf von Ratzeburgs Bürgermeister Rainer Voß zur Instandsetzung des Mahnmals für die Gefallenen des Ersten Weltkriegs am Röpersberg in Ratzeburg.“ Unterstützen will die AfD am 25. Oktober die Spendensammlung in Ratzeburg, gemeinsam mit der Reservistenkameradschaft „Lauenburgisches Jägerbataillon No. 9“. Scheb: „Vor 100 Jahren begann der Erste Weltkrieg. Zahlreiche junge Männer auch aus Ratzeburg und Umgebung wurden für ‚hehre' Ziele in den Krieg geschickt, und nicht Wenige von ihnen zahlten für diese europäische Katastrophe mit ihren Leben.“ 144 Namen von gefallenen Soldaten seien in den Gedenkstein auf dem Röpersberg eingemeißelt. Doch der Stein sei heute durch Wasser- und Frostschäden stark verwittert, dadurch gerieten die Mahnung und die Erinnerung an Kriegstoteaus Ratzeburg in Vergessenheit.

LN

„Während Vattenfall Milliarden vom Steuerzahler für den Schrottmeiler Krümmel erklagen will, stimmen die Abgeordneten der Großen Koalition für die Subventionierung eines britischen AKW-Projekts.

22.10.2014

Dr. Nina Scheer (SPD) bekennt sich als Atomkraftgegnerin: „Atomenergienutzung ist wegen ihrer unbeherrschbaren Risiken und Folgelasten weder zukunftsfähig noch verantwortbar.

22.10.2014

Der Lokale Aktionsplan für Vielfalt, Toleranz und Demokratie des Kreises hat vom Bundesministerium für Familien, Senioren, Frauen und Jugend zusätzliche Projektmittel ...

22.10.2014