Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Alte Schule in Ratzeburg bietet große Chancen
Lokales Lauenburg Alte Schule in Ratzeburg bietet große Chancen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:35 24.05.2013
Ein Blick in die Küche der ehemaligen Ernst-Barlach-Schule. Sie kann jetzt auch vielfältig genutzt werden. Quelle: Fotos: hfr
Ratzeburg

Nach dem Auszug der Gemeinschaftsschule war es nur kurz ruhig geworden in dem großen Gebäude der Ernst-Barlach-Schule in Ratzeburg. Doch Betriebsamkeit und Leben ist sofort in den historischen Bau zurückgekehrt.

In den Klassenzimmern wird wieder gelernt, in der große Schulküche wird gekocht, Musik ist in den Nachmittagsstunden zu vernehmen und hier und dort trifft man Menschen, die viele Ideen für die Ernst-Barlach-Schule haben.

Volker Holm, Leiter des Niederdeutsch-Zentrums für den Landesteil Holstein: „Nach der Schließung des Hauses Mecklenburg sind seit einem Jahr auf der Suche nach einer dauerhaften Lösung für das Niederdeutsche Zentrum. Die Räume in der Ernst-Barlach-Schule wären dafür ideal. Wir könnten hier unsere Seminare abhalten, unsere umfangreiche niederdeutsche Bibliothek unterbringen und in der wunderschönen Aula auch größere Veranstaltungen anbieten. Wir wären dann auch wieder ein richtiges Zentrum, ein Aushängeschild für das Niederdeutsche in Schleswig-Holstein, von denen es tatsächlich nur zwei im Lande gibt. Es wäre wirklich schön, wenn wir hier zu einem kommunalen Bildungszentrum kämen.

Auch Peter Seibert von der Kreismusikschule freut sich über die Möglichkeit, jetzt schon die Räume des alten Schulgebäudes für seinen Musikunterricht nutzen zu können: „Es ist gerade in den Nachmittagsstunden schwierig geworden, geeignete Räume für unseren Musikunterricht zu finden. Viele sind durch schulische Nutzungen im Rahmen von G 8 an der Lauenburgischen Gelehrtenschule oder den Angeboten der Offenen Ganztagsschule besetzt. Da kommt diese Nutzungsmöglichkeiten in der Ernst-Barlach-Schule wie gerufen. Flöte und Schlagzeug haben dort schon ihren Unterrichtsort gefunden — und mit dem Kleinod der Aula wäre noch so vieles denkbar.“

Für die Volkhochschule Ratzeburg sind die Räumlichkeiten in der Ernst-Barlach-Schule ein Geschenk. Als größte kommunale Einrichtung für Erwachsenenbildung war sie bislang mit ihren Kursen über viele Standorte in anderen Institutionen verstreut und hatte auch keine festen Büroräume. Dies könnte sich mit der Idee eines kommunalen Bildungszentrums, in dem die VHS ihren festen Platz erhält, nun ändern. Vielfältige Nutzungsmöglichkeiten sind gegeben.

Ratzeburgs Bürgermeister Rainer Voß freut sich über das neue Leben in der alten Schule: „Wir haben auch in den kommunalen Gremien bereits über die Einrichtung eines ‘Bildungs- und Kulturzentrums Ernst-Barlach- Schule‘ beraten. Auch das Stadtarchiv soll in die alte Schule umziehen. Erhebliche Mietausgaben für jetzt noch angemietete Räume können dann entfallen.“

LN

Unterzeichner fordern, den Kanal doch in das Trans-Europäische-Netz aufzunehmen.

Oliver Vogt 24.05.2013

Berkenthins Bürgermeister mit der Freiherr-vom-Stein-Verdienstnadel für sein jahrzehntelanges ehrenamtliches Engagement ausgezeichnet.

Jens Burmester 24.05.2013

Die Verlegung und der Neubau der Bundesstraße 207 neu zwischen Anschlussstelle A 20 und südlich Pogeez schreitet voran.Bis zur Verkehrsfreigabe des zweiten Bauabschnitts im Herbst 2014 werden rund 250 000 Kubikmeter aus Einschnittsbereichen abgetragen werden.

24.05.2013