Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Anwohner fordern Spielstraße für Büchen
Lokales Lauenburg Anwohner fordern Spielstraße für Büchen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:43 24.01.2020
Mitglieder der ABB Fraktion und Eltern mit Kindern aus der Hans-Heinich-Lünstedt-Straße. Quelle: hfr
Anzeige
Büchen

„Uns erreichte das Anliegen einer jungen Mutter aus der Hans-Heinrich-Lünstedt-Straße, diese in eine Spielstraße umzuwandeln“, so Daniel van Eijden, Mitglied im Bau-, Wege- und Umweltausschuss.

Bei einer Vor-Ort-Besichtigung machten wir uns ein Bild über die Situation und über eventuelle entstehende Kosten bei einer Umwandlung. Viele Kinder nutzten das gute Wetter, um auf der Straße zu spielen. „Leider fahren nicht alle Verkehrsteilnehmer so, dass man beruhigt seine Kinder draußen spielen lassen könnte. Auch wenn wir uns hier bereits in einer 30-Zone befinden“, so die junge Mutter. Um das Spielen auf der Straße sicherer zu machen, befürworten wir daher den Vorschlag die Hans-Heinrich-Lünstedt-Straße in einen verkehrsberuhigten Bereich umzuwandeln. Da der Bordstein an der Kreuzung zur Büchener Straße bereits der Norm für eine Spielstraße entspricht, werden für die Gemeinde außer einem neuen Schild und der Umwidmung, keine weiteren Kosten entstehen.

Anzeige

Von der neuen Spielstraße werden aber nicht nur die Anlieger profitieren, sondern viele andere Mitbürger, die diesen Weg als Abkürzung nutzen.

„Wir müssen gerade an die schwächsten Verkehrsteilnehmer wie Kinder und ältere Mitmenschen denken und sollten versuchen, ihnen mehr Sicherheit im Straßenverkehr zu geben.“, so Markus Räth, Vorsitzender des zuständigen Ausschusses, „wir benötigen nur die Zustimmung in der Gemeindevertretung und vom Kreis Herzogtum Lauenburg. Wir sind zuversichtlich diese Zustimmungen auch zu bekommen.“

Die ABB hat noch weitere Projekte, um die Verkehrssicherheit und den Verkehrsfluss in Büchen zu verbessern, in Planung.

Von LB