Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Auf Infotour zur Feuerwehrzentrale
Lokales Lauenburg Auf Infotour zur Feuerwehrzentrale
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:35 10.01.2014
Die Gemeindevertreter aus Sierksrade mit dem stellvertretenden Kreiswehrführer Torsten Möller (2. von links) und Sierksrades Bürgermeister Christian Prüsmann (2. von rechts) in der Wehrzentrale. Quelle: Christian Nimtz
Sierksrade

Sechs Gemeindevertreter aus Sierksrade haben mit der Löschgruppe Düchelsdorf im Rahmen einer Weiterbildung die Kreisfeuerwehrzentrale (KFZ) in Elmenhorst besucht. Gemeindevertreter aus Düchelsdorf folgten der Einladung der Feuerwehr nicht. „Feuerwehr ist in vielen Sitzungen ein wirklich heißes Thema. Hier und heute haben die Vertreter die Chance zu sehen, wie Feuerwehr funktioniert und was da passiert“, sagte der stellvertretende Kreiswehrführer Torsten Möller, der die Gäste in Empfang nahm: „Ich finde es eine hervorragende Sache, dass die Feuerwehr Sierksrade mit der Löschgruppe Düchelsdorf den örtlichen Politikern einmal die Gelegenheit gibt, sich hier vor Ort zu erkundigen.“

In einem theoretischen Teil wurden die Gemeindevertreter über die Grundausbildung und den damit verbunden persönlichen Aufwand der Feuerwehrleute informiert. Zudem wurde über die Zusammensetzung des Feuerwehrbedarfsplans gesprochen. Der Fachwart für Ausbildung Alfred Schurig gab den Gemeindevertretern einen Einblick in die Lehrgänge der Kreisfeuerwehrzentrale.

Auch in der Feuerwehr Sierksrade mit der Löschgruppe Düchelsdorf gibt es wie in vielen anderen Wehren zu wenig Personal. „Weil die Gemeinde Trägerin der Feuerwehr ist, müssen auch alle Gemeindevertreter mit Werbung und Verständnis neue Mitglieder suchen“, sagte Sierksrades Bürgermeister Christian Prüsmann.

Nach dem theoretischen Teil wurden den Gästen die Ausbildungsfahrzeuge sowie die Ausbildungsmöglichkeiten und Anlagen erklärt. „Diese Weiterbildung hat viele neue Einblicke gebracht, und man ist besser darüber informiert, was die eigene Feuerwehr alles leistet“, bilanzierte Christian Prüsmann, als die Veranstaltung mit einem gemeinsamen Mittagessen endete.

cn

Die Zahl der Taten ist in fünf Jahren um 30 Prozent gestiegen. Gern schlagen Diebe in der dunklen Jahreszeit zu. Drastische Beispiele gibt es auch im Lauenburgischen.

10.01.2014

Traditionelle Schipperhöge der Schifferbrüderschaft von 1635 hat gestern begonnen. Festumzug beginnt heute um 14.30 Uhr.

10.01.2014

Fachfragen zum

Stricken und Häkeln

Ratzeburg — Um Stricken und Häkeln geht es bei einer Sprechstunde der Volkshochschule (VHS) Ratzeburg.

10.01.2014