Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Kreis bittet um Informationen für Migranten
Lokales Lauenburg Kreis bittet um Informationen für Migranten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:46 05.06.2019
Screenshot eines Flyers des Kreissportverbandes für das Waldschwimmbad Büchen, wo Schwimmkurse für Kinder angeboten werden. Quelle: hfr
Anzeige
Ratzeburg

Schwierige Situation. Schon mehrfach kam es tödlichen Badeunfällen, wo vor allem nicht-deutsch-sprechende Flüchtlinge oder Migranten betroffen waren. Diese kennen sich – wie im schrecklichen Fall von Buchhorst am Wochenende – nicht mit den Besonderheiten der Gewässer, in diesem Fall war es eine wassergefüllte ehemalige Sandgrube, aus.

„Infos möglichst breit streuen“

Der Kreis, speziell der Fachdienst Soziale Leistungen (Koordinierungsstelle für Integration und Teilhabe, KIT), wendet sich nun an die Amtskollegen, Berater und Unterstützer aus Helferkreisen und Willkommenskulturen mit der Bitte, „die nachfolgenden Informationen möglichst breit über die Ihnen zur Verfügung stehenden Verteiler zu streuen und insbesondere weiterzugeben an Ihnen bekannte Menschen, die die deutsche Sprache (noch) nicht sprechen.“

Anzeige
Rückseite des KSV-Flyers für das Waldschwimmbad Büchen, wo Schwimmkurse für Kinder angeboten werden. Quelle: hfr

Unbedingt sollten auch Eltern mit kleinen Kindern informiert werden mit der Aufforderung, auch mit ihren Kindern über das Thema zu sprechen. Der E-Mail des Kreises angehängt wurde die aktuelle erste Lokalseite der lauenburgischen LN mit einer Grafik über bewachte Badestellen im Kreis.

„Helfen Sie aufzuklären!“

„Unbedingt sollte nur dort gebadet werden, wo ein qualifizierter Rettungsdienst vor Ort ist!“, heißt es in dem Schreiben. Und weiter: „Helfen Sie bitte, die Menschen über Gefahren beim Baden aufzuklären. Unterstützen können dabei Sicherheitshinweise und Baderegeln zum Download in elf Sprachen, die unter den Web-Adressen www.drkservice.de/verlag/fachpublikationen/downloads/eis-und-baderegeln/ sowie www.baederportal.com/fluechtlinge/ zu finden sind.“

Angebote der DLRG Ratzeburg

Zwei Schwimmkurse in den Sommerferien, die offiziell über den Ferienpass (Anmeldung) ausgeschrieben sind: 1. bis 5. Juli sowie 8. bis 12. Juli (sonnabends und sonntags keine Kurse). Wann und wo? Um 18.15 Uhr auf der Bäk, Kurszeiten: 18.30 bis 19.30 Uhr. Meldeschluss ist der 20. Juni.

Sommerferienschwimmkurs im Hallenbad Aqua Siwa: vom 23 bis 26. Juli sowie vom 30. Juli bis 2. August (am Montag/Sonnabend und Sonntag findet kein Kurs statt). Treffen 18.15 Uhr im Aqua Siwa, Kurszeiten: 18.30 bis 19.30 Uhr. Meldeschluss: 16. Juli.

Anmelden kann man sich über Frau Shirazi (Stadt Ratzeburg, Mail: shirazi@ratzeburg.de), direkt bei der DLRG auf der Internetseite, und man kann sich hier auch in eine Warteliste eintragen lassen: www.ratzeburg.dlrg.de/ausbildung-training/anfaengerschwimmen.html.

Die Links oder Hinweisblätter sollten auch in ausgedruckter Form weitergegeben werden. Desgleichen ein viersprachiges bebildertes Hinweisblatt der DLRG.

Schwimmkurse für Frauen und Kinder

„Darüber hinaus“, schreibt Kreis-Mitarbeiterin Uta Röpke, „möchte ich auf ein Angebot zum Schwimmen lernen für Frauen und Kinder hinweisen, die im Juli von den Kreissportlots*innen des KSV in Steinhorst und in Büchen angeboten werden. Auch die DLRG bietet im Sommer in Ratzeburg wieder Schwimmkurse an.“

Sollten darüber hinaus Bedarfe bestehen, seien DLRG oder DRK Ansprechpartner, „die auch in der laufenden Saison wieder aus Kreismitteln gefördert werden“. Die Helfer könnten sich aber auch an die Koordinierungsstelle des Kreises wenden, die dann weiter vermittelt.

Joachim Strunk