Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Bäckerei in Büchen wird zur Kinderbackstube
Lokales Lauenburg Bäckerei in Büchen wird zur Kinderbackstube
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:25 21.11.2019
In der Weihnachtsbäckerei der Bäckerei Hondt in Büchen backen Kinder des Spielkreises Nüssen mit Bäckermeister Wilfried Hondt und Juniorchef Niels Hondt (Foto) Plätzchen. Quelle: Holger Marohn
Büchen

Weihnachtszeit ist Plätzchenzeit. Und damit Kinder einmal sehen, wie das weihnachtliche Gebäck entsteht, lädt die Traditionsbäckerei Hondt in der Vorweihnachtszeit Kindergartengruppen zu sich in die Backstube – und das seit fast 30 Jahren.

Junior-Chef Niels war als Kind selbst dabei

„Mein Vater hat das früher schon gelegentlich gemacht“, erzählt Wilfried Hondt. Mindestens seit 1985 biete er die Aktion jedes Jahr an. Ein Grund sei gewesen, dass sein Sohn Niels damals selbst im Kindergartenalter gewesen sei.

Seit mehr als 30 Jahren lädt die Bäckerei Hondt in Büchen zu Weihnachten Kindergartenkinder zum Plätzchenbacken ein. Quelle: Holger Marohn

Der kleine Niels von damals ist inzwischen selbst Bäckermeister und steht in den Startlöchern, den Betrieb in der fünften Generation zu übernehmen. Und bei der Kindergarten-Weihnachtsbäckerei ist er natürlich auch mit dabei – wenn auch längst auf der anderen Seite des Tisches.

Alles das erzählt Hondt während er vor den großen und erwartungsvollen Augen der Kinder den Mürbeteig knetet und ausrollt. Kaum liegt der Teig auf dem extra in Kinderhöhe aufgebauten Tisch, stürzen sich die kleinen Bäcker auch schon mit den Sternchen-, Bäumchen-, Engel- oder Sternschnuppen-Förmchen auf den Teig. Innerhalb weniger Minuten ist das erste Blech belegt.

Doch Hondt Senior hat für die Kinder noch eine weitere Überraschung parat: einen riesigen Tanenbaumkeks, der ein ganzes Backblech füllt. Gemeinsam mit den Kindern schreibt er nun die jeweiligen Vornamen auf den Keks, bevor er anschließend mit den anderen Keksen in den Ofen wandert.

Traditionsbäckerei

Als alteingesessener Ausbildungsbetrieb versucht die Bäckerei Hondt überlieferte und sinnvolle Tradition mit einem modernen Dienstleistungsunternehmen zu verbinden. Dazu gehört, alte, überlieferte Rezepturen und Natursauerteigverarbeitung über hochmoderne computergesteuerte Öfen laufen zu lassen.

Das Unternehmen hat sich den Kriterien der Trdaitionsbäcker verpflichtet. Ihr Sortiment stellt die Bäckerei Hondt nach eigenen Angaben ohne Fertigmischungen her. Auch werden Einzel- und Sonderanfertigungen – auch die ausgefallensten – auf Kundenwunsch hergestellt.

Nach dem Spielkreis Müssen werden in den kommenden Tagen und Wochen noch zwei weitere Gruppen aus Büchen und Witzeeze in die Backstube kommen.

Geschichte

Gegründet wurde die Bäckerei1897 von Heinrich Niemann, dem Urgroßvater von Wilfried Hondt. Tradition in der Nachfolge war damals, dass die Bäckerei immer an die Tochter vererbt wurde, die dann einen Bäckermeister heiratete. So führte ab 1829 Hondts Opa Walter Lopau die Bäckerei und übergab den Betrieb 1965 an Rudolf Hondt.

Als erster männlicher Nachfolgerübernahm 1991 Wilfried Hondt die Bäckerei in der vierten Generation. Und Sohn Niels steht bereits in den Startlöchern. Die Bäckerei bietet vier Ausbildungsplätze an. Zwei Auszubildende haben in den letzten Jahren ihre Prüfung mit Auszeichnung gemacht.

Von Holger Marohn

Die Polizeidirektion Ratzeburg hat eine aktuelle Warnung vor Enkeltrick-Betrügerinnen ausgesprochen. Derzeit gebe es ein hohes Aufkommen betrügerischer Anrufe.

21.11.2019

Graffiti-Schutzboards mit von Schülern gemalten Bildern sollen den Tunnel am Bahnhof Büchen vor Schmierereien schützen. Doch beim Austausch der Bilder ist etwas schief gelaufen.

21.11.2019

Der Nordring-Wettbewerb findet in diesem Jahr in der Europastadt statt. Vernissage ist am 23. November.

20.11.2019