Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Bahn behält die Strecke Hamburg–Rostock
Lokales Lauenburg Bahn behält die Strecke Hamburg–Rostock
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:03 30.10.2019
Von der Vergabe-Entscheidung in Mecklenburg-Vorpommern ist auch der Kreis Herzogtum Lauenburg betroffen. Quelle: Stefan Sauer/dpa
Rostock/Hamburg

Auf Bahnreisende auf der Strecke zwischen Hamburg und Rügen kommen Veränderungen zu. Während die gesamte Strecke bisher von der Deutschen Bahn bedient wurde, ist sie vom 15. Dezember an für zwei Jahre zweigeteilt. Auf dem Abschnitt zwischen Hamburg und Rostock fährt weiter der Regionalexpress der Deutschen Bahn, von Rostock nach Rügen beziehungsweise Usedom übernimmt die Ostdeutsche Eisenbahn GmbH (ODEG). Die IC/ICE-Fernzüge der Deutschen Bahn auf dieser Strecke sind von der Entscheidung nicht betroffen.

Vergabe ohne Ausschreibung

Dieser Aufteilung ging eine Direktvergabe der Verkehrsgesellschaft Mecklenburg-Vorpommern im Auftrag des Landes voraus. Sie hatte den Schienenpersonennahverkehr auf dieser Strecke vorübergehend ohne Ausschreibung vergeben, da ein reguläres Vergabeverfahren nicht fristgemäß abgeschlossen werden konnte. Die Vergabekammer des Oberlandesgerichts bestätigte dieses Vorgehen. Ansonsten wäre eine Unterbrechung des Verkehrs möglich gewesen.

Gegen die Entscheidung sind keine weiteren Schritte mehr möglich. Die Deutsche Bahn kann allerdings in einem neuen Verfahren eine Schadensersatzklage gegen die Verkehrsgesellschaft einreichen.

Lesen Sie auch:

Von LN/dpa