Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Bodenfrost, Sonne und Nebel – der Herbst ist da
Lokales Lauenburg Bodenfrost, Sonne und Nebel – der Herbst ist da
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:22 07.10.2019
Was für ein Morgen mit jeder Menge Nebel am Elbufer. Quelle: TIMO JANN
Geesthacht

Wer am Montagmorgen früh unterwegs war, der konnte den ersten richtigen Herbstmorgen des Jahres erleben – mit Frost, Sonnenschein und Nebel. An der Elbe in Höhe des Kernkraftwerkes Krümmel bildete sich mit einsetzendem Sonnenschein gegen 8 Uhr an der Wasseroberfläche aufziehender Nebel, den die Sonne dann, als sie über das hohe Elbufer kam, auflöste. „Oben“ auf dem weitläufigen Elbhang war unterdessen von Nebel keine Spur, dort bedeckte Bodenfrost die Felder.

Was für ein Morgen mit jeder Menge Nebel am Elbufer. Ein Fischreiher dreht seine Runden über dem Wasser. Quelle: TIMO JANN

Es dauerte etwas, ehe die zugefrorenen Autoscheiben am Morgen getaut waren, wer los musste, der musste zum Eiskratzer greifen. Aber dann belohnte der Tag mit strahlendem Sonnenschein. Für die nächsten Tage kündigen die Meteorologen dagegen eher Regen, Regen und noch mehr Regen an. Der Herbst ist da, auch wenn der erste frühe Frost nur ein kurzes Gastspiel gab.

Was für ein Morgen mit jeder Menge Nebel am Elbufer. Vor dem Auslauf des Kühlwassers des Kernkraftwerkes Krümmel spiegeln sich das Leitwerk, die Nebelschwaden und die Bäume am Ufer im Wasser. Quelle: TIMO JANN

Doch die Natur hat mit dem Herbst auch ihre schönen Seiten.

Von Timo Jann

Geesthachter Verein feierte mit 200 geladenen Gästen sein ungewöhnliches Jubiläum. 1919 hatten sieben Geesthachter einen Unterhaltungsverein gegründet.

07.10.2019

Die 17-jährige Steuerfrau Janne-Marit Börger aus Ratzeburg gilt als großes Rudertalent. Die Teilnahme an Olympia 2024 in Paris ist einer ihrer Träume.

07.10.2019
Ratzeburgs Bürgermeister 100 Tage im Amt - Gunnar Koech: „Muss mich nicht mit Politik streiten“

Seit 112 Tagen ist Gunnar Koech Bürgermeister der Stadt Ratzeburg. Im Interview mit den Lübecker Nachrichten zieht er eine erste Zwischenbilanz. Koech gibt sich schwungvoll und begeistert.

06.10.2019