Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg „Bökerschapp“ an Ziethener Pfarrscheune
Lokales Lauenburg „Bökerschapp“ an Ziethener Pfarrscheune
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:20 26.02.2015
Pastor Wolfgang Rogge (2.v.l.) freut sich über die Neuinstallation. Die Idee kam von Regina Boysen (2.v.r.), umgesetzt hat es Fritz Kuch (l.). Das Material spendete Zimmerer Werner Rick (r.). Quelle: Joachim Strunk
Ziethen

Nach dem Motto „Geben und Nehmen“ können sich Leseratten und Bücherwürmer seit einigen Tagen an der Ziethener Pfarrscheune bedienen. Hier hängt jetzt „De Bökerschapp“, ein rustikales Bücherregal aus Eichenholz mit Schnitzwerk. Entworfen und getischlert wurde es von Fritz Kuch, der selbst einmal Schreiner gelernt hatte. Die Idee für diesen Bücherschrank hatte Regina Boysen, Mitarbeiterin von Pastor Wolfgang Rogge. „Ich hatte schon mal ähnliche Einrichtungen gesehen, wie etwa die umgewandelte Telefonzelle in Einhaus, und fand diese Verwendung nachahmenswert.“

Rogge war davon ebenfalls angetan und fand in Kuch jemanden, der schon öfter in der Vergangenheit entsprechende Arbeiten erledigt hatte.

Das Eichenmaterial, gut abgelagert, erhielt Kuch von Werner Rick, der die Firma Rick Ingenieur-Holzbau bereits in vierter Generation in Ziethen führt. Da es für einen guten Zweck bestimmt ist, spendierte er die massiven Bretter der Kirchengemeinde und ihren künftigen Lesern. Der Eichenschrank mit Schnitzwerk (Inschrift „De Bökerschapp“) hängt an der Außenseite der Pfarrscheune gegenüber dem Pfarrcafé. Geschützt ist es lediglich durch den Reetdachüberstand sowie verschiebbare Glasscheiben.

Trotz des relativ schlechten Wetters erfreut sich der Schapp aber schon großer Beliebtheit. Kuch hatte die ersten drei Bücher — darunter „Die Heiden von Kummerow“ von Ehm Welk — in den Schrank gestellt. Rick steuerte „De Schoolmeisterbuer“ von Otto Garber bei und Pastor Wolfgang Rogge — selbstverständlich — eine Bibel. „Mittlerweile haben wir hier eine bunte Mischung von leichter Literatur wie Simmel oder Konsalik bis zu nachdenklichen Werken. Im Schrank hängt zudem ein Zettel, der den öffentlichen Bücherschrank und seine Regeln beschreibt.

Hier wird der Neugierige aufgefordert, sich ein Buch zu nehmen und zu schmökern — sei es zu Hause oder gleich hier, „auf einer Bank auf dem Pfarrhof, im Pfarrhof-Café, auf der ,Hochzeitsbank‘n an der Kirche, am Dorfteich oder einem anderen schönen Platz hier in Ziethen“. Man darf das Buch behalten oder es nach dem Lesen wieder zurückbringen — und eigene lesenswerte Bücher dazustellen.

unk

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Bahn schneidet in den kommenden Tagen Büsche und Sträucher an der Bahnstrecke Lübeck-Lauenburg zurück. Für die Arbeiten muss die Strecke von Sonnabend, 28. Februar, 4.20 Uhr bis Montag, 2.

26.02.2015

Der Verein Vorstädter Bürger Ratzeburg lädt für Sonntag, 1. März, ab 15 Uhr zu seiner jährlichen Mitgliederversammlung im Parkrestaurant des Seniorenwohnsitzes ein.

26.02.2015

Kreis erhält Zuwendungen aus Kiel. Vor allem die Arbeit in Grundschulen soll intensiviert werden.

26.02.2015