Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Börnsens Dorfsheriff geht in den Ruhestand
Lokales Lauenburg

Börnsens Dorfsheriff Holger Leddin geht in den Ruhestand

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:00 21.08.2020
Börnsens Dorfsheriff Holger Leddin (l.) geht in den Ruhestand – und verabschiedet sich mit dieser Hommage an die TV-Sendung "Neues aus Büttenwarder" auch von seinem Kollegen Jens Naundorf (r.). Quelle: Raphael Deusing
Anzeige
Börnsen

44 Jahre lang war Holger Leddin Polizist. Mehr als die Hälfte dieser Zeit verbrachte er in der Polizeistation Börnsen. Als die zum 31. Januar 2017 geschlossen wurde, wechselte Leddin ins Polizeirevier Geesthacht in den dortigen Präsenz- und Ermittlungsdienst. Von dort aus betreute er seinen alten Bereich, übernahm die Sachbearbeitung für Vorgänge in Börnsen und Neu-Börnsen. Jetzt geht er in den Ruhestand – und verabschiedet sich mit selbst verfassten launigen und auch wehmütigen Worten, bevor er bis Freitag sein Büro für seinen Nachfolger räumt.

Lachendes und weinendes Auge

„So, auch ich habe die Lebensphase zwischen gepflegt aussehen und gepflegt werden erreicht. Mit Ablauf des Monats August gehe ich nach fast 44 Jahren in den Ruhestand. Davon durfte ich fast 26 Jahre für den Bereich der Gemeinde Börnsen zuständig und verantwortlich sein. Das hat mir immer viel Freude bereitet. Ich verabschiede mich mit einem lachenden und einem weinenden Auge. Die Vorfreude auf den Ruhestand ist groß. Andersherum habe ich gerne als Polizist gearbeitet, obwohl die Zeit sich erheblich verändert hat.

Anzeige

Alles hat seine Zeit

Den klassischen Dorfsheriff wird es wohl nicht mehr geben. Den man grundsätzlich zu jeder Zeit im Dorf, ob jetzt in Uniform oder in Zivilkleidung, ansprechen konnte. Der auch zuhören und Rat geben konnte, ohne dass gleich „ein Protokoll“ geschrieben wurde. Aber alles hat seine Zeit.

Das Negative wird abgehakt

Ich erinnere mich an viele Begebenheiten im Dorf. Die überwiegende Zahl war positiv oder wurde im Nachhinein positiv. Davon zehre ich noch heute. Hier alles zu schreiben, würde den Rahmen sprengen. Die andere Seite habe ich abgehakt.

Dank für große Unterstützung

Ganz besonders bedanken möchte ich mich bei den Bürgermeistern, den Damen vom Gemeindebüro, den „Jungs“ vom Bauhof und natürlich den Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehr. Von allen habe ich zu jeder Zeit Hilfe und Unterstützung erhalten. Viele Dinge hätte ich alleine gar nicht schaffen können. Vielen, vielen Dank für eure Unterstützung.

Ab dem 1. September bin ich dann auch nur noch ein Bürger in der Gemeinde Börnsen. Hier kann man echt gut leben.

Nachfolger Stefan Hansen

Mein Nachfolger wird Stefan Hansen sein. Er wird gemeinsam mit Jens Naundorf die Dörfer des Amtes Hohe Elbgeest, mit Ausnahme von Aumühle und Wohltorf, betreuen. Herr Hansen ist seit Jahren beim Polizeirevier in Geesthacht beschäftigt und kennt sich sehr gut auf den Dörfern aus. Seine Erreichbarkeiten sind die Telefonnummer 041 52/800 31 14 oder per E-Mail an geesthacht.pr@polizei.landsh.de.

Ich bin dann mal – dienstlich – weg! Holger Leddin.“

Von LN