Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Taxi brennt in Geesthacht völlig aus
Lokales Lauenburg Taxi brennt in Geesthacht völlig aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:38 30.10.2018
Geesthachts Feuerwehr musste am Dösselbuschberg ein brennendes Taxi löschen. Quelle: Timo Jann
Anzeige
Geesthacht

Eigentlich war es eine Routinefahrt, doch dann entwickelte sich die Taxi-Fahrt für einen Geesthachter Taxi-Fahrer und seinen Fahrgast zur heißen Angelegenheit: Auf dem Dösselbuschberg bemerkte der Fahrgast am Dienstagmorgen gegen 8.20 Uhr plötzlich während der Fahrt vorne rechts eine leichte Rauchentwicklung an dem Mercedes Kombi. Der Fahrer stoppte, beide Männer stiegen aus und bemerkten ein Feuer im vorderen Bereich des Wagens. Sofort setzten sie einen Notruf ab.

Geesthachts Feuerwehr musste am Dösselbuschberg ein brennendes Taxi löschen. Quelle: Timo Jann

„Bei unserem Eintreffen stand der Kombi bereits nahezu komplett in Flammen“, berichtete Sascha Tönnies, Zugführer der Feuerwehr. Ein Löschtrupp, der sich durch Atemschutzgeräte gegen die starke Rauchentwicklung schützte, setzte Löschschaum zur Brandbekämpfung ein. Leichtmetallbauteile und auslaufender Kraftstoff waren schwer zu löschen. Außerdem explodierten während der Löscharbeiten die Airbags des Taxis aufgrund der Hitzeeinwirkung.

Anzeige

Die Polizei hatte den Dösselbuschberg zwischen Ilenweg und Am Ilensoll aufgrund des Einsatzes für etwa 45 Minuten voll gesperrt. „Zum Glück war das nicht eine Stunde früher, dann wäre hier das Chaos ausgebrochen, weil dann die Kinder zur vier Schulen gebracht worden wären“, meinte ein Anwohner. Der Fahrgast setzte seine Tour übrigens mit einem anderen Taxi fort, der ausgebrannte Mercedes musste abgeschleppt werden. Ein Totalschaden.

Timo Jann