Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg CDU-Kreisvorstand: Rasmus Vöge möchte Klaus Schlies Nachfolger werden
Lokales Lauenburg CDU-Kreisvorstand: Rasmus Vöge möchte Klaus Schlies Nachfolger werden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:18 03.06.2019
Rasmus Vöge, stellvertretender Kreisvorsitzender der CDU im Kreis Herzogtum Lauenburg. Hier bei einer Mitgliederversammlung der CDU in Mölln 2018. Quelle: GROMBEIN
Mölln

Rasmus Vöge (39), stellvertretender Vorsitzender des CDU-Kreisverbandes Herzogtum Lauenburg, hat sich um die Nachfolge von Klaus Schlie beworben. Nach der Ankündigung des Möllner Urgesteins Schlie vor einer Woche, nach 20 Jahren nicht erneut für den Kreisvorsitz der CDU kandidieren zu wollen, erklärt Rasmus Vöge (39): „Wir erleben in diesen Tagen große Veränderungen in der Politik, ausgehend vom Ergebnis der Europawahl, das für die CDU eine schwere Niederlage bedeutete und die CDU stark herausfordert.“

In Schleswig-Holstein sei die CDU hinter den Grünen auf Platz 2 abgerutscht und im Kreis Herzogtum Lauenburg habe die CDU die Grünen nur noch ganz knapp schlagen können, so Vöge. „Wir müssen uns ändern, damit wir bleiben, was wir noch sind: eine Volkspartei mit dem Anspruch, Wählerinnen und Wähler jeden Alters und aller gesellschaftlichen Milieus anzusprechen“, erklärte der 39-Jährige am frühen Montagnachmittag.

Rasmus Vöge will das politische Urgestein Klaus Schlie im lauenburgischen als CDU-Kreisvorsitzender ablösen. Wir zeigen Stationen aus seinem politischen und privaten Leben sowie seines Wirkens in der Wirtschaft.

Rasmus Vöge (39), geboren in Kiel, wohnt mittlerweile in Mölln. Von Beruf ist er Schifffahrtskaufmann und Fachwirt für Hafenwirtschaft. Nach der Ausbildung arbeitete er als Prokurist der Schifffahrts- und Hafengruppe Hans Lehmann in Lübeck. Seit 2013 ist er in leitender Stellung im Vertrieb eines großen Hafen- und Terminalbetriebs im Hamburger Hafen tätig. 1996 ist er in die CDU eingetreten und war zwischen 2002 und 2010 Landesvorsitzender Junge Union in Schleswig-Holstein. Zwischen 2004 und 2012 war er außerdem stellvertretender Landesvorsitzender der CDU Schleswig-Holstein. Zwischen 2013 und 2015 war er Kreistagsabgeordneter im Kreis Ostholstein.

Ab 2017 bekleidet er das Amt des stellvertretenden Kreisvorsitzenden der CDU im Herzogtum Lauenburg und ist Vorsitzender der CDU-Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung. 2018 wurde er Ratsherr der Stadt Mölln. Seine Ehefrau Dr. Karolina Vöge hatte noch vor ihm einen Bezug zum Lauenburgischen. Sie arbeitete zwischenzeitlich als Geschäftsführerin der Stiftung Herzogtum Lauenburg in Mölln. Zusammen mit Ehemann Rasmus zog sie in die Eulenspiegelstadt. Beide arbeiten in Hamburg.

Im Januar 2018 war Vöge gescheitert, als er sich in Konkurrenz zu Christiane Gehrmann (CDU) um die Position des Möllner CDU-Ortsverbandsvorsitzenden bewarb.

Ihre Stadt, Ihre Nachrichten: Auf dieser Seite sammeln wir alle LN-Berichte aus Mölln!

Florian Grombein

Ein Mädchen (5) war am Sonntagabend in einem Baggersee in Buchhorst untergegangen. Es folgte ein dramatischer Rettungseinsatz. Das Kind musste reanimiert werden und wurde mit einem Hubschrauber ins Krankenhaus gebracht. Doch dort starb das Kind wenig später.

03.06.2019

Dramatischer Einsatz an einem Baggersee am Elbe-Lübeck-Kanal bei Buchhorst: Feuerwehrleute holten am Sonntagabend ein Mädchen aus dem Wasser. Etwa 30 Minuten war es verschwunden gewesen. Die Einsatzkräfte reanimierten das Kind am Ufer.

03.06.2019

Unter Schirmherrschaft von Ministerpräsident Daniel Günther wollen über 500 Rudersportler am Pfingstwochenende auf dem Ratzeburger großen Küchensee starten. Derzeit gibt es aber zu viel Wind. Der für 13 Uhr geplante Start der 60. Internationalen Ratzeburger Ruderregatta musste aus Sicherheitsgründen auf 17 Uhr verschoben werden.

08.06.2019