Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Neuartige Implantation bei Herzpatienten
Lokales Lauenburg Neuartige Implantation bei Herzpatienten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:13 09.07.2019
Nach dem Fäden ziehen: Julian Görs (links) erhält von Dr. Stefan Kuster noch ein paar Verhaltensregeln mit auf den Weg. Quelle: Dirk Andresen/hfr
Ratzeburg

Manchmal können wenige Wochen das Leben total verändern. Julian Görs (49) aus Kastorf - groß gewachsen, schlank und durchtrainiert -, bekam plötzlich schwerwiegende Probleme mit seinem Herzen.

Nach intensiven Untersuchungen stand fest: Sein Herz hat nur noch eine Leistungsfähigkeit von zehn bis 15 Prozent. Eine bittere Diagnose! Dr. Stefan Kuster, Kardiologe und Leitender Oberarzt am DRK-Krankenhaus Mölln-Ratzeburg machte ihm Mut.

Defibrillator unter die Haut

Der Ärztliche Leiter Rhythmologie setzte ihm einen neuartigen Defibrillator eines US-amerikanischen Medizintechnikherstellers unter die Haut, kurz S-ICD genannt, um das Risiko eines plötzlichen Herzstillstands zu vermeiden.

„Bei den herkömmlichen Defibrillatoren wird eine Elektrode ins Herz vorgeschoben und im Herzmuskel befestigt“, erklärt Dr. Kuster, der bei dem einstündigen Eingriff von seinem Kollegen Dr. Nils Gosau aus Hamburg unterstützt wurde.

Ohne Kontakt zum Herzen

„Der sogenannte subkutane S-ICD kann hingegen ohne Kontakt zum Herzen direkt unter die Haut implantiert werden.“ Das neuartige System bietet nicht nur einen zuverlässigen Schutz vor dem plötzlichen Herzstillstand, es bleiben auch Herz und Blutgefäße unberührt und intakt.

Typische Komplikationen, wie z. B. Infektionen in der Blutbahn, werden vermieden. Generell wird ein implantiertes S-ICD kaum Auswirkungen auf das tägliche Leben haben.

Nach der OP die Hochzeit

Julian Görs hat nach Wochen der Angst und einer unsicheren Zukunft teilweise sein Lachen wiedergefunden. „Die Leistungsfähigkeit meines Herzens liegt schon bei über 20 Prozent“, freut er sich, auch wenn er weiß, dass er in den kommenden Monaten viel Geduld haben muss.

Auf dem Weg der Besserung erhält Julian Görs zusätzlich Unterstützung und Kraft: In der vergangenen Woche heiratete er seine langjährige Lebensgefährtin Natascha (40) in der Kirche in Berkenthin. Es scheint alles wieder bergauf zu gehen.

Dirk Andresen/hfr

Es ist eine Erfolgsgeschichte: Die vierwöchige Kunstaktion in 19 Dörfern des Amtes Lauenburgische Seen sowie Nachbarregionen zieht immer mehr Künstler und Kunstinteressierte an. Auftakt ist diesmal in Horst.

09.07.2019

Traditionell hat der Schützenverein eine Woche vor dem großen Schützenfest die neuen Majestäten ermittelt. Seit langem regiert nun wieder ein Ehepaar.

09.07.2019

Weil derzeit eine sehr oberflächennahe Tonschicht abgebaut wird, entdecken die Mitglieder des Grabungsteams derzeit reihenweise neue Funde.

09.07.2019