Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Der Herr der (Weihnachts)Bäume
Lokales Lauenburg Der Herr der (Weihnachts)Bäume
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:28 04.12.2019
Auf dem Forsthof in Bliestorf bietet Christian Holm Weihnachtsbäume an. Quelle: HFR
Christian Holm

denkt spätestens im Hochsommer an den Advent. Täglich und immer voller Vorfreude, denn seine immergrünen Weihnachtsboten hat er vor der Tür. Sie stehen in geraden Reihen und sind klein, groß, krumm oder rundlich. Holm ist Waldbesitzer in der Region um Bliestorf. Auf seinen 360 Hektar Wald wachsen auf zehn Hektar Weihnachtsbäume. Jetzt ist Erntezeit in seinem Forstbetrieb. An den drei Adventswochenenden bis zum Fest heißt es für Besucher: Auf ins "Selber-sägen-Paradies". Ob es Nordmanntannen, Fichten oder Kiefern sind, wer sich seine grüne Pracht nicht im Discounter, sondern direkt aus der Forst holen möchte, ist hier richtig. Holm: „Der klimafreundlichste Weihnachtsbaum ist doch der Baum aus einem hiesigen Wald. Hier gepflanzt, gewachsen und gesägt. Vermieden werden lange Transportwege und dass überschüssige Bäume geschlagen werden. Seit 50 Jahren wird jeder geschlagene Weihnachtsbaum von uns wieder nachgepflanzt.“ Der 49 Jahre alte Holm beobachtet seit einigen Jahren auch die Wünsche der Besucher: „Ganz klar geht der Trend zur Nordmanntanne. Doch auch Rot- und Blaufichten stehen hoch im Kurs.“ Rund um das Vergnügen, einen Weihnachtsbaum ganz nach eigenen Vorstellungen auszusuchen und mit Muskelkraft und einer guten Säge aus dem Wald ins eigene Domizil zu bringen, wird auf dem Forsthof mit Punsch und Wildspezialitäten die Vorfreude auf das Fest begleitet. Was steht bei der Familie Holm ganz privat denn für ein Baum? “Ich persönlich mag gern die Blaufichten. Die Nadeln picksen zwar, aber dafür duftet die Fichte gut und nadelt nicht so schnell.“ Ein Tipp vom Experten für das „Baum“-Ende nach den Festtagen. „Wer die Weihnachtsbaumsammeltage der Entsorger nutzt, liefert nochmal Energie, CO2 neutral, denn sein gepflanzter Nachfolger speichert an der selben Stelle im Wald wieder CO2.“

An den Adventswochenenden jeweils von 9 bis 16 Uhr sowie an den Wochentagen ab Freitag, 13. Dezember bis Montag 23. Dezember, hat das „Selber-Sägen-Paradies“ geöffnet. www. ForsthofBliestorf.de

Von Brigitte Gerkens-Harmann

Das Burgtheater Ratzeburg ist größter Kulturanbieter der Stadt. Das erfordert eine hohe Professionalisierung. Geschäftsführer Martin Turowski hat daher Annika Tonn als neue Theaterleiterin engagiert.

19:19 Uhr

Weniger Geld bedeutet weniger Personal: Die Synode des KirchenkreisesLübeck-Lauenburg tagte in Mölln im Zeichen knapper werdender Ressourcen.

10:00 Uhr

Mitte nächsten Jahres geht Ratzeburgs Stadtjugendpfleger Andreas Brandt in den Ruhestand. Wie oder ob die Stelle ersetzt wird, darüber streitet die Politik. Der Jugendbeirat pocht auf Wiederbesetzung.

10:00 Uhr