Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Detlef Rodust zum Ehrenbürgermeister ernannt
Lokales Lauenburg Detlef Rodust zum Ehrenbürgermeister ernannt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:10 06.07.2018
Ehrenbürgermeister von Seedorf: Detlef Rodust feiert in wenigen Wochen seinen 75. Geburtstag. Quelle: Foto: Thomas Biller
Salem/Seedorf

Gewohnt locker und mit freundlichem Humor nahm Detlef Rodust die Ehrung zum Abschied aus dem Amtsausschuss in Salem entgegen. Einen Tag zuvor wurde Rodust in Seedorf zum Ehrenbürgermeister ernannt. „Ein ganz offizieller Titel, von Amts wegen“, berichtete Birgit Wulff aus Seedorf. Mehr als 80 Gäste und der Shanty-Chor „Schaalseejungs“ begleiteten die Feier, an der auch Amtsvorsteher Heinz Dohrendorff, Verwaltungsleiter Werner Rütz und weitere Mitarbeiter vom Amt Lauenburgische Seen teilnahmen, ebenso Bürgermeister der Nachbargemeinden. 32 Jahre gehörte Rodust in Seedorf der Gemeindevertretung an, davon 24 Jahre als Bürgermeister. 24 Jahre war er auch Schulleiter in Sterley und gut elf Jahre der erste Vorsteher des Schulverbandes.

thobi

Christina Dibbern, Bürgermeisterin von Hornbek, ist in der konstituierenden Sitzung des Amtsausschusses Breitenfelde in Lehmrade zur Amtsvorsteherin gewählt worden. Sie folgt auf Friedhelm Wenck. Ihre Stellvertreterinnen sind Anne Fröhlich (1., Breitenfelde) und Cornelia Wagnitz (2., Lehmrade).

06.07.2018

Einmütigkeit und Einstimmigkeit bei der konstituierenden Sitzung des Amtsausschusses Amt Lauenburgische Seen (Amt LS) am Donnerstagabend in Salems Gemeindezentrum. Dank guter Vorbereitung verliefen Wahlen und Ehrungen ohne Überraschungen in der knapp 80-minütigen Sitzung.

06.07.2018

Die Lage der Brandgefahr in Feld und Flur ist im Kreis Herzogtum Lauenburg ungebrochen hoch. Auch am Freitag mussten die Feuerwehrleute wieder ausrücken, unter anderem in Worth, Escheburg und Büchen. "Mittlerweile sind wir seit einer Woche hier im Kreis täglich mehrmals irgendwo im Euinsatz gewesen", heißt es von Seiten der Feuerwehr.

06.07.2018