Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg 60 Jahre Glück in Lauenburg
Lokales Lauenburg 60 Jahre Glück in Lauenburg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:27 29.12.2018
60 Jahre verheiratet: Hilde und Friedrich Warner aus Lauenburg. Quelle: Silke Geercken
Lauenburg

Welche ein Geschenk! 60 Jahre glücklich verheiratet, drei Kinder, fünf Enkel und drei Urenkel: Darauf können Hilde und Friedrich Warner aus Lauenburg zurückblicken, die am 30. Dezember das Fest der Diamantenen Hochzeit feiern können. Die gesamte Großfamilie hat ihren Besuch angekündigt.

Jede Nacht mit dem Lkw unterwegs

Insgesamt werden es 70 Gäste sein, denn das Ehepaar Warner hat neben der großen Familie auch viele Freunde, die gerne mit feiern möchten. „Wir werden ja auch oft eingeladen und gehen überall hin, da möchten wir uns noch einmal revanchieren“, sagt „Fiete“ Warner (84). Beide freuen sich auf das Fest, denn beide sind gesundheitlich noch fit. Fiete macht den Garten allein, und Hilde (82) hält das Haus in Ordnung – ohne Putzfrau. „Jeden Tag ein Zimmer, das ist doch kein Problem“, sagt sie. Die Beiden strahlen Optimismus und Zufriedenheit aus, obwohl das Leben nicht immer ganz einfach war. Fiete stammt aus Granzin(Mecklenburg), ist 1953 mit seiner Mutter nach Wentorf geflüchtet und zunächst in einem Lager in Wentorf gelandet. Hilde stammt aus Witzeeze. Das Paar lernte sich 1956 auf einer Hochzeit in Schulendorf kennen und lieben. Eine Liebe, die andauerte und auch über schwere Zeiten trug. Fiete war viele Jahre Lkw-Fahrer bei der Lauenburger Firma Schmidt und Peters (später Hansebeton). Jede Nacht fuhr er mit seinem Sattelzug, beladen mit Pflastersteinen, durch die ehemalige DDR zu Baustellen in Berlin. „Ich bin um Mitternacht gestartet, war vormittags wieder zu Hause und bin um 15 Uhr ins Bett gegangen, weil ich ja nachts wieder los musste“, sagt er. Aber er habe immer Glück gehabt, habe immer ungehindert passieren können. „Die Grenzsoldaten guckten zwar missmutig, haben uns aber nie schikaniert.“ Hilde kümmerte sich derweil ums Haus und um die drei Kinder, die heute 63, 60 und 52 Jahre alt sind und selbst eigene Familien haben. „Wir sind sehr stolz auf unsere Kinder und Enkel. Sie haben alle einen guten Beruf“, sagt Hilde.

Viele Jahre ehrenamtlich im DRK aktiv

Nach der aktiven Zeit waren Fiete und Hilde noch lange ehrenamtlich unterwegs. Bis er 80 wurde, hat Fiete das Behinderten-Taxi beim DRK gefahren, seine Frau Hilde war viele Jahre im DRK-Sozialdienst engagiert. Da lernt man natürlich viele Leute kennen. Sicherlich ein Grund dafür, dass der Freundeskreis noch immer groß ist. Hilde und Fiete sind dankbar für ihr Schicksal. Deshalb soll es im Januar auch einen Dank-Gottesdienst in der Pötrauer Kirche geben, bevor es zum Schlemmen und Feiern (natürlich mit Musik) nach Lütau geht.

Silke Geercken

Lauenburg Sie waren im Lauenburgischen wichtig - Menschen des Jahres 2018

Das Jahr 2018 ist vorüber. Geblieben sind viele Erinnerungen. In einer Bildergalerie würdigen die LN einige Menschen, die das ablaufende Jahr durch ihr Engagement mitgeprägt haben.

02.01.2019

Nach 36 Jahren in der Kreisverwaltung geht Fachbereichsleiter Rüdiger Jung in den Ruhestand.

04.01.2019
Lauenburg Unfall auf der Bundesstraße 207 - 55-jähriger Möllner kracht gegen Baum

Wegen Übermüdung geriet ein 55-jähriger Möllner nach links über die Gegenfahrbahn in den Graben und krachte dort gegen einen Baum. Er wurde leicht verletzt.

28.12.2018