Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Die Westfalia Big Band kommt nach Mölln
Lokales Lauenburg Die Westfalia Big Band kommt nach Mölln
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:36 12.04.2018
„Berlin, Berlin!“ heißt das neue Programm der Westfalia Big Band. Quelle: Foto: Hfr
Mölln/Aumühle

Mit ihrem neuen Showprogramm tourt die Westfalia Big Band derzeit durch Deutschland. Am Sonntag, 15. April, ist sie erstmals zu Gast im Augustinum Mölln, Sterleyer Straße 44. Beginn ist um 16 Uhr. Bereits einen Tag davor, am Sonnabend, 14. April, gastieren die Musiker im Augustinum Aumühle, Mühlenweg 1. Das Konzert dort beginnt um 19.30 Uhr.

Berlin, Berlin! – Von Swing bis Pop im Big Band-Sound“ heißt die aktuelle Konzertshow der Westfalia Big Band unter der Leitung von Hans-Josef Piepenbrock. Die Band lässt sich auf keine Musikrichtung festlegen und präsentiert unter ihrem neuen Programmtitel einen breiten Musikmix aus Jazz, Pop, Oldies und Schlager. Verspielte Melodien, fetzige Bläsersätze und warme Klangteppiche sind die Zutaten für die Arrangements des Bandleaders, der damit seinem Orchester eine ganz persönliche Note verleiht. Fester Programmbestandteil ist das swingende Element. Zu hören ist der Big-Band-Sound der großen Swing-Legenden wie Glenn Miller, Harry James oder Oliver Nelson.

Darüber hinaus garantieren die Gesangssolisten Susan Bremer, Philipp Lang und Frank Behrens ein vielfältiges Vokalprogramm aus nahezu 100 Jahren Popgeschichte – darunter mitreißende Höhepunkte wie die Shows von Tina Turner, Roger Cicero, den Blues Brothers und ein Nostalgie-Medley bekannter Berliner Evergreens mit „Heimweh nach dem Kurfürstendamm“, „Es war in Schöneberg“ und „Pack die Badehose ein“. Mit viel Begeisterung und Emotionen werden Musiker und Sänger ein musikalisches Feuerwerk an akustischen und optischen Genüssen auf die Bühnen zaubern – Gags und Überraschungen inklusive.

Der Eintritt in Mölln und Aumühle kostet 16 Euro. Gäste zahlen 22 Euro.

LN

Zwölf Jahre stand Egon Sbey an der Spitze des Heimatbund und Geschichtsvereins in Mölln. „Das ist eine lange Zeit. Heute geht meine Amtszeit definitiv zu Ende“, sagte der 82-Jährige zu Beginn der Jahresversammlung des ältesten Vereins seiner Art im Kreis Herzogtum Lauenburg.

11.04.2018

Mehr als 80000 Jobs hängen in Deutschland direkt von der maritimen Wirtschaft ab, hat die Bundesmarine ermittelt, indirekt sollen es sogar 400000 sein. Sich für diesen Wirtschaftsbereich einzusetzen ist die neue Aufgabe des Lauenburgers Norbert Brackmann. Und der gibt Gas.

12.04.2018

Sozialökologischer Umbau beginnt vor Ort: Unter dieser Überschrift hatte die Partei „Die Linke“ zu einem Informations- und Diskussionsabend in den Möllner Quellenhof eingeladen. Mit 15 Teilnehmern blieb die Runde klein – was den Austausch der Argumente jedoch eher zu befeuern schien.

12.04.2018