Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Die dicken Kürbisse sind da
Lokales Lauenburg Die dicken Kürbisse sind da
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:41 13.09.2019
Michael Ohle baut auf 3,5 Hektar Kürbisse an. Jetzt öffnet er seine Kürbisscheune wieder. Quelle: TIMO JANN
Worth

Bis Halloween sind es noch sechs Wochen, aber die Kürbisscheune in Worth hat ab sofort wieder geöffnet und bietet frischen Kürbiskuchen und Kürbisbrot an. Etwa 170 Sorten des Gemüses baut Landwirt Michael Ohle auf einem Feld am Ortsrand an, jetzt läuft die Ernte. „Wir sind dieses Jahr etwa eine Woche bis zehn Tage später dran“, sagt er und führt das auf den teilweise kühlen Juni zurück. „Außerdem haben wir eine wahre Mäuseplage. Die Hokkaido, die dicht am Knick wuchsen, sind fast alle angeknabbert. Ein Ausfall“, bedauert Ohle.

Kein optimales Wetter für einige Sorten

Vor einigen Jahren hatte er begonnen, in seiner kleinen Scheune an der Dorfstraße Kürbisse zu verkaufen. Mit zunehmendem Erfolg. „Kunden fragen schon seit etwa drei Wochen, wann es denn losgeht“, weiß Ohle von Kürbis-Fans zu berichten. Die mögen das Gemüse in vielen Variationen oder als Dekoration. Und so gibt es neben einer großen Auswahl an Esskürbissen auch viele Zierkürbisse. „Im vergangenen Jahr konnten die Kürbisse noch von den Feuchtigkeitsreserven im Boden ganz gut wachsen, aber dieses Jahr kamen einige Sorten nicht so gut. Es ist nun auf Dauer einfach zu trocken“, berichtet der Landwirt.

Bis zum 31. Oktober, wenn für Halloween immer öfter ausgehöhlte und geschnitzte Kürbisse vor den Häusern stehen, verkaufen Michael Ohle und seine Mitarbeiter täglich außer montags von 9 bis 18 Uhr ihre Ernte. In der kleinen Ecke für Kaffee und Kuchen oder Brot kann man plaudern, an den Tischen der Bastelecke den gerade gekauften Kürbis bearbeiten. Ohle empfiehlt: „Gruppen sollen sich möglichst anmelden.“ Die Nachfrage gerade durch Schulen oder Kindergärten sei groß.

Von Timo Jann

Die Neugestaltung von Stadtsee-Anleger und Hauptstraße soll das Flair der Stadt deutlich auffrischen

13.09.2019

In Breitenfelde soll die Kirchensanierung mittels Metallschrott finanziert werden. Mit dieser ungewöhnlichen Methode können Spender zwei Fliegen mit eine Klappe schlagen.

13.09.2019

Ein komplexes Lagebild in 30 Minuten abarbeiten – nur eine Aufgabe von vielen, die Schwarzenbeks Feuerwehrleute bei der Weltmeisterschaft erwartet. Als Deutsche Meister ist das Team aus dem Kreis Lauenburg in Frankreich dabei.

13.09.2019