Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Dieter Giese sagte nach 18 Jahren Adieu
Lokales Lauenburg Dieter Giese sagte nach 18 Jahren Adieu
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:10 01.06.2018
Kreispräsident Füllner und Dieter Giese (re.) beim Empfang. Quelle: Foto: Ge
Anzeige
Aumühle

„Lieber Dieter, du hast dein Amt als Bürgermeister bis zur letzten Minute ausgekostet, indem du noch am 31. Mai den Gemeinderat zu einer Sitzung eingeladen hast“, sagte Rolf Czerwinski, der für die Gemeindevertretung den Abschiedsempfang moderierte.

Seit dem Jahr 2000 hatte Dieter Giese die politischen Geschicke Aumühles maßgebend mitbestimmt. Ins Amt kam er, nachdem der hauptamtliche Bürgermeister abgewählt worden war. Er leitete noch ein paar Jahre die Verwaltung des Amtes Aumühle-Wohltorf mit 15 hauptamtlichen Mitarbeitern, bis von der Landesregierung eine Gebietsreform verabschiedet wurde. Kommunale Verwaltungen sollten mindestens 7000 Einwohner betreuen. Die Gemeinden Aumühle und Wohltorf schlossen sich dem Amt Hohe Elbgeest in Dassendorf an. Dieter Giese blieb ehrenamtlicher Bürgermeister in Aumühle. 2017 übernahm er auch das Amt des Amtsvorstehers im Amt Hohe Elbgeest. Jetzt, vier Wochen vor seinem 80. Geburtstag, ging er auch als Politiker in den Ruhestand. So ganz ruhig wird es aber auch demnächst nicht werden, denn selbst ohne Sitzungen ist Gieses Terminkalender gut gefüllt.

Anzeige

Hinzu kam gleich noch eine Jagdveranstaltung, zu der ihn Kreispräsident Meinhard Füllner, der Gieses Lebensweg nachzeichnete, einlud.

nei