Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Drei Frauen im Vorstand
Lokales Lauenburg Drei Frauen im Vorstand
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:10 06.07.2018
„Ich werde bestimmt auch Fehler machen.Christina Dibbern, neue Vorsteherin des Amtes Breitenfelde Quelle: Foto: Fg
Lehmrade

„Das gibt es im Lauenburgischen wohl nur einmal. Im Vorstand des Gremiums sitzen drei Frauen“, sagt Dieter Ropers. Der leitende Verwaltungsbeamte im Amt Breitenfelde bedauerte gleichzeitig, dass die Zahl der Bürgermeisterinnen bei der Kommunalwahl geschrumpft sei. Dibbern wurde von Cornelia Wagnitz, Bürgermeisterin von Lehmrade und Gastgeberin im hellen und modern ausgestatteten Dorfgemeinschaftshaus der Gemeinde (es gibt W-LAN), vorgeschlagen.

Bis auf vier Enthaltungen wählten die Stimmberechtigten Dibbern. Die Bürgermeister mussten dazu laminierte Schilder hochhalten, auf denen die Ausschuss-Stimmen der einzelnen Amtsgemeinden aufgelistet waren, die nach Proporz verteilt werden: je mehr Einwohner, desto mehr Stimmen. Niemand beantragte geheime Wahlen.

Arnold Bruhn, Bürgermeister von Breitenfelde, leitete als ältestes Mitglied den Beginn der Sitzung. Nach der Wahl übergab er an Dibbern. „Ich werde bestimmt auch Fehler machen und habe Respekt vor dieser Aufgabe“, sagte die 48-jährige kaufmännische Angestellte, die seit zehn Jahren Bürgermeisterin und Mitglied im Amtsausschuss ist. Sie habe auch großen Respekt vor ihrem Vorgänger. Wenn Wenck wieder angetreten wäre, hätte sie sicher nicht kandidiert. Zusammen mit Fröhlich übernahm sie die Ehrung scheidender Ratsmitglieder. Unter anderem Erich Püst, seit 1990 Mitglied im Amtsausschuss, wurde geehrt. Wenck (von 1986 bis 2018 Bürgermeister in Niendorf a.d. Stecknitz) soll in einer späteren Sitzung geehrt werden, wenn er genesen ist. Die Sitzung dauerte keine Stunde.

Danach reichte Cornelia Wagnitz Schnittchen und kalte Getränke für alle.

fg

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Einmütigkeit und Einstimmigkeit bei der konstituierenden Sitzung des Amtsausschusses Amt Lauenburgische Seen (Amt LS) am Donnerstagabend in Salems Gemeindezentrum. Dank guter Vorbereitung verliefen Wahlen und Ehrungen ohne Überraschungen in der knapp 80-minütigen Sitzung.

06.07.2018

Gewohnt locker und mit freundlichem Humor nahm Detlef Rodust die Ehrung zum Abschied aus dem Amtsausschuss in Salem entgegen. Einen Tag zuvor wurde Rodust in Seedorf zum Ehrenbürgermeister ernannt.

06.07.2018

Die Lage der Brandgefahr in Feld und Flur ist im Kreis Herzogtum Lauenburg ungebrochen hoch. Auch am Freitag mussten die Feuerwehrleute wieder ausrücken, unter anderem in Worth, Escheburg und Büchen. "Mittlerweile sind wir seit einer Woche hier im Kreis täglich mehrmals irgendwo im Euinsatz gewesen", heißt es von Seiten der Feuerwehr.

06.07.2018