Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Eine Frau regiert in Lehmrade
Lokales Lauenburg Eine Frau regiert in Lehmrade
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:10 02.07.2018
Lehmrade

Zuvor aber wurde bei der Disco am Freitagabend schon richtig abgefeiert. Am Sonnabend mussten die Schützen dann früh auf den Schießstand, um noch vor dem Königsfrühstück ihre neue Majestät zu finden.

Weil Thomas Korn während seiner Regentschaft stets viel Sekt bestellt hatte, gab’s zum Abschied eine Krone mit angebauten Sektgläsern.
Nicole Dau ist neue Schützenkönigin in Lehmrade. Sie setzte sich gegen die Männer durch und gab den besten Schuss auf die Königsscheibe ab.

Spekulationen gab es im Vorwege bereits genug, wer denn auf König Thomas Korn folgen würde. Und als Schützenoberst Wolfgang Jablonka dann gleich mehrere Schützen zur Proklamation antreten ließ, schien klar, dass ein Mann wieder den Thron besteigen würde. Doch dann sagte Jablonka: „Wir haben in diesem Jahr keinen Schützenkönig!“ Er zögerte bühnenreif für drei Sekunden und rief dann: „Wir haben eine Schützenkönigin!“ Nicole Dau konnte ihr Glück zunächst gar nicht fassen, jetzt Nachfolgerin von Thomas Korn zu sein. Sie war es schließlich, die den neuen Altkönig während seines Königsjahres zu den vielen Veranstaltungen begleitet hatte. Für viele Schützen stellt sich nun die Frage, wer denn nun Schützenkönigin Nicole, die mit ihren drei Hunden allein in Ratzeburg lebt, begleitet.

Am Abend war dann das Zelt erneut gut gefüllt, als die „Fresh Band“ zum Tanz aufspielte. Bis in den frühen Morgen hinein wurde gefeiert, und nachdem sich der lange Festzug durch die Gemeinde geschlängelt hatte – unterbrochen von einer kurzen Pause bei Buttermilch und Korn – wurde mit den Schützen der befreundeten Vereine weitergefeiert. Den Abschluss des Lehmrader Schützenfestes bildet immer das Katerfrühstück am Montagabend, das allerdings vereinsintern stattfindet.

jeb

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die ungeklärte Situation um den Bürgervorsteher in Schwarzenbek macht die Stadt handlungsunfähig. Projekte liegen brach, weil niemand ein für entsprechende Entscheidungen befugtes Gremium einladen kann. Dabei muss es gerade bei der Konsolidierung weitergehen.

02.07.2018

Der neue Service wird gut genutzt: Seit April gibt es Einkaufsfahrten für mobilitätseingeschränkte Büchener. Die Senioren werden nach vorheriger Anmeldung einmal pro Woche zum Einkaufen in die Möllner Straße gefahren und auch wieder nach Hause zurückgebracht.

02.07.2018

Keine Spur von einem Verkehrschaos – zumindest nicht im morgendlichen Berufsverkehr. Abends war es dann zwar etwas voller, aber nicht dramatischer als an anderen Tagen: Die Sperrung der Bundesstraße 404 in Geesthacht lief gestern zum Auftakt unerwartet entspannt ab.

02.07.2018