Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Eine Million für Waldschule
Lokales Lauenburg Eine Million für Waldschule
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:20 30.03.2017
1 012 500 Euro für den 5. Bauabschnitt bewilligt (von links): Schulleiter Jörg Woelky, Amtsvorsteher Heinz Dohrendorff, Innenminister Stefan Studt, Werner Rütz, Volker Langhans, stellvertretender Schulausschussvorsitzender. Quelle: Foto: Thomas Biller
Groß Grönau/Ratzeburg

Seit sieben Jahren immer wieder Bauarbeiten an der Waldschule Groß Grönau im Tannenredder. Und mit dem Neubau eines Traktes für Fachklassen und den Nebengebäuden können die Arbeiten jetzt für ein Jahr weitergehen. Innenminister Stefan Studt überbrachte am Donnerstag den Bewilligungsbescheid für das Darlehen aus dem Kommunalen Investitionsfonds in Höhe von 1 012 500 Euro. Dieser Betrag entspricht 75 Prozent der Gesamtkosten von 1 350 000 Euro dieses mittlerweile fünften Bauabschnittes. Damit wurden insgesamt Darlehen in Höhe von
5 120 000 Euro bewilligt.

Derzeit besuchen 280 Kinder die dreizügige Grundschule, an der seit 2007 eine Offene Ganztagsschule eingerichtet ist. Von 7 bis 16 Uhr wird dort Betreuung angeboten. Hintergrund der Baumaßnahmen waren die Bemühungen, mittelfristig eine Reduzierung der unterschiedlichen Energieaufwendungen zu erreichen und den Raumanforderungen steigender Schülerzahlen gerecht zu werden.

Verwaltungsleiter und Projektsteuerer Werner Rütz vom Schulträger Amt Lauenburgische Seen: „Energetische Gesichtspunkte spielten bei der Bauweise der Schule in den 60er, 70er Jahren so gut wie keine Rolle. Die energetische Effizienz aller Bauteile der Schulgebäude ist aus heutigen Anforderungen eine Katastrophe“. Bei dem Zwischenstopp in Groß Grönau, auf dem Weg von Eutin nach Berlin, schaute sich der Minister den Baugrund und einige der modernen Klassenräume an. Auf die Frage, warum er den Bewilligungsbescheid persönlich brachte, sagte der Innenminister den LN: „Ich bin jemand, der die Dinge gern selbst sieht“.

 thobi