Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Einstimmig: Dohrendorff bleibt
Lokales Lauenburg Einstimmig: Dohrendorff bleibt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:10 06.07.2018
Amtsausschuss Lauenburgische Seen: Konstituierung im Gemeindezentrum Salem. Quelle: Foto: Thomas Biller
Salem

„Auch wenn es nicht so charmant klingt, ist es doch eine große Ehre, die Wahl zur Amtsvorsteherin oder Amtsvorsteher als ältestes Mitglied leiten zu dürfen“, sagte Christiane Füllner, wiedergewählte Bürgermeisterin in Pogeez und ältestes Mitglied des Gremiums. Mit Ausnahme der Gemeinde Harmsdorf waren alle Gemeindevorstände oder deren Vertretungen aus 25 Gemeinden erschienen. Der einzige Wahlvorschlag für den Vorsteher lautete: „Wiederwahl von Heinz Dohrendorff“. Einstimmig fiel das Wahlergebnis aus, ebenso wie die Wahlen zu den Stellvertretern: Eckhard Graf aus Groß Grönau und Conrad Torkler aus Klein Zecher wurden zum Ersten und Zweiten Stellvertreter gewählt. Unter Anwesenheit und mit Unterstützung zahlreicher Mitarbeiter des Amtes, unter ihnen Verwaltungsleiter Werner Rütz, wurden im Verlauf der Sitzung rund 150 Ausschussbesetzungen gewählt.

Feierlicher Höhepunkt war die Ehrung der Bürgermeister und Amtsausschussmitglieder, die dem Gremium nach der jüngsten Kommunalwahl nicht mehr angehören. Mit bewegter Stimme dankte der wiedergewählte Vorsteher Heinz Dohrendorff seinem Vorgänger Martin Fischer aus Bäk. Neben Fischer schieden aus dem Gremium aus: Joachim Meinke (Einhaus), Bernhard Reis (Mustin), Peter Radons (Ziethen), Hans-Michael Hansberg (Giesensdorf), Detlef Rodust (Seedorf), und Detlef Hagemann (Hollenbek).

Nicht zur Sitzung erschienen war Eckhard Rollinger, ehemaliger Bürgermeister von Schmilau. Die Anwesenden erhielten von Heinz Dohrendorff ein gerahmtes Bild vom Mitarbeiterteam des Amtes. In seinen Dankesworten zeigte sich der wiedergewählte Vorsteher hörbar gerührt. „Ich bin nicht der Laute, eher der Ruhige“, sagte Dohrendorff, dem es in den vergangenen Jahren Spaß gemacht habe, „dass wir gemeinsamen an einem Strang ziehen“. Er lobte „die gute Zusammenarbeit mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern“.

Bei seiner Ehefrau bedankte sich Dohrendorff für die Unterstützung mit einem Kuss. „Wir sind eine tolle, großartige Gemeinschaft; ich hoffe, der gütige Gott hält seine schützende Hand über uns alle“, so Dohrendorff in seinem Schlusswort zur Versammlung.

Von Thomas Biller

Christina Dibbern, Bürgermeisterin von Hornbek, ist in der konstituierenden Sitzung des Amtsausschusses Breitenfelde in Lehmrade zur Amtsvorsteherin gewählt worden. Sie folgt auf Friedhelm Wenck. Ihre Stellvertreterinnen sind Anne Fröhlich (1., Breitenfelde) und Cornelia Wagnitz (2., Lehmrade).

06.07.2018

Gewohnt locker und mit freundlichem Humor nahm Detlef Rodust die Ehrung zum Abschied aus dem Amtsausschuss in Salem entgegen. Einen Tag zuvor wurde Rodust in Seedorf zum Ehrenbürgermeister ernannt.

06.07.2018

Die Lage der Brandgefahr in Feld und Flur ist im Kreis Herzogtum Lauenburg ungebrochen hoch. Auch am Freitag mussten die Feuerwehrleute wieder ausrücken, unter anderem in Worth, Escheburg und Büchen. "Mittlerweile sind wir seit einer Woche hier im Kreis täglich mehrmals irgendwo im Euinsatz gewesen", heißt es von Seiten der Feuerwehr.

06.07.2018