Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Erfolgreicher Einwanderer bereichert die Natur
Lokales Lauenburg Erfolgreicher Einwanderer bereichert die Natur
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:10 29.08.2015

Jetzt im zu Ende gehenden August und im September kann man die prächtige Wespenspinne am besten beobachten. Mit eineinhalb Zentimetern Körperlänge sind die Weibchen nun ausgewachsen und sitzen auffällig inmitten ihres Radnetzes. Man muss aber im richtigen Lebensraum suchen: offene, sonnige Stellen auf trockenem Grund, aber auch Feuchtwiesen, Hauptsache die Flächen werden nicht gemäht, sonst würden der Spinne die stabilen Halterungen für ihr großes Netz fehlen. Und es muss reichlich kleine Heuschrecken geben, ihre Lieblingsnahrung. Noch während der Paarung spinnt die Walküre ihren viel kleineren Mann ein und verwertet ihn als zusätzliche Nahrung. Jetzt braucht die werdende Mutter alle Reserven für die Produktion ihrer 300 Eier, die sie in einen festen Kokon einspinnt. Damit hat sie ihr Lebensziel erreicht und folgt dem gemordeten Gatten in den Tod.

Die ursprünglich aus dem Mittelmeergebiet stammende Wespenspinne ist erstmals 1970 in den Trockengebieten bei Büchen gesichtet worden und hat sich inzwischen sehr erfolgreich über ganz Schleswig-Holstein ausgebreitet, profitiert vermutlich von der Klimaerwärmung.

Im Mai nächsten Jahres werden die winzigen jungen Wespenspinnen ihren Kokon verlassen und sofort auf die nächsten Halmspitzen krabbeln. Dort geben sie einen Spinnfaden ab, mit dem sie sich forttragen lassen. Geraten sie mit ihrem „Luftfloß“ in eine Thermik, können sie viele Kilometer weit verfrachtet werden. Ob sie dabei per Zufall auf geeignetem Brachland landen? Viel Glück, kleine Wespenspinne!

Karsten Gärtner

Lauenburg LN-Interview: Verbrüderungssekretärin Christine Uhde „Die Leute sollen über den Tellerrand blicken“

Europastadt Schwarzenbek will auch in der aktuellen Flüchtlings-Krisensituation beispielgebend und Vorbild sein.

29.08.2015

Tausende tummeln sich in der Möllner City. Till Eulenspiegel sorgte für den Fassanstich. Heute lockt ein Riesenflohmarkt sowie das Kochduell auf dem Marktplatz.

29.08.2015

Ausnahmeexistenzen haben Schriftsteller aller Zeiten zur literarischen Gestaltung gereizt.

29.08.2015