Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg War’s der Wolf? Erneut Schafe auf Weide gerissen
Lokales Lauenburg War’s der Wolf? Erneut Schafe auf Weide gerissen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:14 20.04.2019
Erneut Schafe auf Weide gerissen. Wie hier in Duvensee wurden jeweils Spuren gesichert, um Hinweise auf einen Wolf finden zu können. Quelle: Timo Jann
Anzeige
Klinkrade

Der Wolf, der womöglich seit einer Woche bereits mehrfach im Kreis Herzogtum Lauenburg Schafe gerissen hat, hat offenbar erneut zugeschlagen. Am Sonnabend wurden Wolfsbetreuer nach Klinkrade bei Ratzeburg gerufen. Dort lagen ein totes Lamm und das dazugehörige Muttertier tot auf der Weide. Die Bissspuren an den Tieren sollen auf einen Wolf hinweisen – Gewissheit wird erst ein in zwei bis drei Wochen vorliegender Gentest bringen.

Bereits am vergangenen Sonntag in Duvensee und am Dienstag in Groß Boden hatte vermutlich ein Wolf erst ein Schaf in einem Garten und dann zwölf Tiere auf einer Weide gerissen. Auch die Tiere diesmal standen auf einer Weide. Klinkrade liegt zwischen den beiden vorher betroffenen Orten.

Anzeige

Untersuchung soll Klarheit bringen

Ob in allen Fällen jeweils tatsächlich ein Wolf dafür verantwortlich ist und ob es möglicherweise sogar dasselbe Tier war, muss durch die Untersuchung der sichergestellten Proben ermittelt werden. Angeblich wurden auch in der Nähe von Kühnsen mehrere tote Lämmer auf einer Weide entdeckt.

Erneut Schafe auf Weide gerissen. Dieses Lamm wurde Sonnabend in Klinkrade gefunden. Quelle: Timo Jann

Timo Jann