Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Erstmals Möllner Kulturnacht an vielen Spots
Lokales Lauenburg Erstmals Möllner Kulturnacht an vielen Spots
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:04 30.09.2019
Die Kulturnacht am 2. Oktober spielt an elf Orten rund um den historischen Markt und die Nicolaikirche. Quelle: Florian Grombein
Mölln

“Künstlerinnen und Künstler aus der Region sind unserem Aufruf nach Mölln gefolgt und werden uns mit ihrem Programm unterhalten“, erklärt Kathrin Thomann. Die Auszubildende zur Veranstaltungskauffrau übernimmt mit der Organisation der ersten Möllner Kulturnacht erstmals ganz allein die Regie für ein Event. Am 2. Oktober lädt die Eulenspiegelstadt erstmalig zu dieser Kulturnacht ein. Vielfältige Musik, Ausstellungen, Lesungen, Theaterstücke und Taschenlampen-Stadtführungen erwarten die Besucher. „Und das an Orten, wo man es erwarten könnte oder wo es überraschend ist.“

Elf Orte, noch mehr Künstler. Die Kulturnacht bietet eine bunte kulturelle Mischung.

Kurze Shows in Dauerschleife

Der Reiz: Alle Veranstaltungen sind fußläufig erreichbar und spielen sich in der Altstadt ab. Die einzelnen Programmpunkte haben eine Dauer von etwa 15 bis 30 Minuten und wiederholen sich in einem regelmäßigen Turnus, damit die Besucher an diesem Abend möglichst viele Erlebnisse erreichen können. „Ich freue mich sehr, in meinem zweiten Ausbildungsjahr bereits meine erste Veranstaltung eigenhändig zu organisieren und durchzuführen“, sagt Thomann. Sie freut sich besonders über die Resonanz der Künstler und Veranstalter, die ihre Locations zur Verfügung stellen. „Ich denke, wir haben für die 1. Möllner Kulturnacht eine kompakte, aber spannende Mischung an Programm und Orten, sodass einem erfolgreichen Abend nichts mehr im Wege steht.“

Der Kulturnacht-Planer

Mit dem Programmheftzur Kulturnacht setzt das Möllner Stadtmarketing Akzente. So ist in dem Heft nicht nur das gesamte Programm ausführlich erläutert. Zusätzlich gibt es eine tabellarische Übersicht der Künstler, Orte und Zeiten. Außerdem können die Gäste sich im mitgelieferten Kulturnacht-Planer eine bevorzugte Route durch die einzelnen Spots zusammenstellen. Einzige Voraussetzung: ein funktionierender Kugelschreiber.

Kathrin Thomann organisiert die Kulturnacht für das Tourismus- und Stadtmarketing Mölln. Quelle: Mölln Tourismus/HFR

Elf Orte haben die Organisatoren auf einemProgrammplaner verzeichnet, den Gäste herunterladen können. In der Nicolaikirche, im Museum, in Galerien, Vereinsräumen aber auch in Geschäften spielt sich die Kulturnacht ab. Sie kommt dabei im Gegensatz zu Volksfesten ohne „Futtermeile“ und Schaustellern aus. An einzelnen Spots gibt es für die Gäste jedoch auch kleine Snacks, die von den Betreibern der Locations bereitgestellt werden.

Musik, Theater, Kunst und Literatur

Das Programm ist vielfältig. So bietet etwa das Duo „Wetterprophet“ Coversongs mit Gitarre und Cajon. In der „Plantener Art Galerie“ wird Kunst gezeigt. Tanja Ditz zeigt Fotografien im Colossal Copyshop und die Eulespiegelaien spielen am Warenausgang des MC-Modemarktes Theater. Aus seinem neuesten Buch „Hochsensibel lieben“ liest der psychologische Beraters Arne Salig beim Herrenausstatter Trend Men. In der Buchhandlung Weber gestaltet der Osburg Verlag einen interessanten Abend rund um die Literatur. Im Historischen Rathaus am Markt wird die Ausstellung „Zwei Künstler sehen den Krieg“ gezeigt.

Die Kulturnacht beginnt um 18 Uhr und dauert bis Mitternacht. Da am 3. Oktober der Tag der Deutschen Einheit ist, können alle Besucher auch mitten in der Woche die Nacht zum Tag machen. Weitere Informationen gibt es beim Tourismus- und Stadtmarketing Mölln, Am Markt 12, unter Telefon 045 42/856 88 90, E-Mail: info@moelln-tourismus.de oder über www.moelln-tourismus.de/e-kulturnacht-moelln.

Von Florian Grombein

Weil er seine 20-jährige Freundin zu einem Überfall auf die Tankstelle in Groß Sarau und eine Spielothek in Mölln angestiftet haben soll, steht ein 23-Jähriger in Lübeck vor Gericht. Im Prozess wird die Tat nun detailreich aufgearbeitet.

30.09.2019
Lauenburg Wiedervereinigung im Nordostkreis Der „Brückenschlag“ der Feuerwehren

Vor 29 einhalb Jahren bauten die Freiwilligen Wehren der Nachbardörfer Kittlitz und Kneese ihre eigene Verbindung zwischen Ost und West. Jetzt feiern sie ihr 30. Brückenfest. Wie war es dazu gekommen?

30.09.2019

Ein Kurzschluss in einer Trafostation eines Hochhauses hat in Geesthacht zu umfassendem Stromausfall geführt. Vorsorglich wurden 80 Bewohner ins Freie gebracht.

29.09.2019