Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg FWS: Keine Zusammenlegung der Grundschulen
Lokales Lauenburg FWS: Keine Zusammenlegung der Grundschulen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:54 28.03.2019
Bernhard Böttel (FWS) will keine Zusammenlegung der Grundschulen in Schwarzenbek. Quelle: Holger Marohn
Anzeige
Schwarzenbek

Die Freie Wählergemeinschaft Schwarzenbek (FWS) fordert eine Zusammenlegung der beiden Grundschulen in Schwarzenbek nicht weiter zu prüfen und zu verfolgen. Ein entsprechender Prüfungs-Beschluss der Stadtverordneten vom November vergangenen Jahres soll aufgehoben werden. Das hat die FWS für die Sitzung am Donnerstagabend beantragt.

Begründet wird der Antrag wie folgt: „Die Schullandschaft in Schwarzenbek befindet sich seit Monaten in großer Unruhe. Eltern, Lehrer, sowie Schüler sehen einer ungewissen Zukunft entgegen. Da diese Tatsache einem guten Bildungsauftrag entgegensteht und auch laut Aussage unserer Schulrätin schnellstmöglich wieder Frieden in Schwarzenbeks Schullandschaft herrschen sollte, wird eine weitere Verfolgung von Zusammenlegungsplänen als kontraproduktiv angesehen.

Anzeige

Gleichfalls meldete der für die Verbandsschule Schwarzenbek Nord-Ost zuständige Schulverband große Bedenken bezüglich der Verfolgung einer möglicherweise stattfindenden Zusammenlegung an. Da in nächster Zeit auf die Verbandsschule Schwarzenbek Nord-Ost Investitionen zukommen, die aufgrund einer dort gestiegenen Anzahl von Schülern unumgänglich sind, sollte ein klares Zeichen gesetzt werden und die harmonische Zusammenarbeit im Schulverband sowie der Fortbestand des Schulverbandes nicht gefährdet werden.“

Holger Marohn

Anzeige