Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Verletzte bei Brand in Aumühler Seniorenheim
Lokales Lauenburg Verletzte bei Brand in Aumühler Seniorenheim
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:55 04.05.2019
Feuer-Alarm im Aumühler Augustinum. Quelle: Foto: Timo Jann / Video: Mopics
Aumühle

Der Alarm wurde am Sonnabend um 15 Uhr ausgelöst: „Feuer im Augustinum, Aumühle am Mühlenweg.“ Das Apartment 365 brenne, dichter schwarzer Rauch steige auf, hieß es im Notruf. Die Leitstelle löste sofort Großalarm für mehrere Feuerwehren und den Rettungsdienst aus.

„Bei unserem Eintreffen stand das betroffene Apartment in Vollbrand, der Bewohner hatte sich mit schwersten Verletzungen auf seinen Balkon gerettet“, berichtete Aumühles Feuerwehrchef Karl-Arnim Samsz von der dramatischen Rettungsaktion.

Die Feuerwehr transportiert einen Verletzten zum Rettungswagen. Quelle: TIMO JANN

Erst löschen, dann retten

Ehe der Mann gerettet werden konnte, musste zunächst der Brand in dem Apartment gelöscht werden. Samsz: „Wir sind durch das Treppenhaus und über eine Leiter vom Hof aus vorgegangen.“

Schnell war der Brand unter Kontrolle, nach 30 Minuten hatten die Retter den Schwerverletzten im Rettungswagen. Er war über das Treppenhaus gerettet worden. Auch drei weitere Bewohner erlitten bei dem Brand Verletzungen.

Aparment brennt völlig aus

Das Apartment brannte völlig aus, die Feuerwehrleute mussten verkohlte Trümmer ins Freie bringen und dort ablöschen. Von einer Drehleiter aus wurde das dritte Stockwerk belüftet. Von dem Brand war ausgerechnet ein Flur betroffen, der sich durch den gesamten Gebäudekomplex mit seinen insgesamt 180 Wohneinheiten zieht.

Klicken Sie hier, weitere Bilder von dem Feuerwehreinsatz in der Seniorenresidenz in Aumühle zu sehen.

Timo Jann

Norddeutschland Stormarn, Ostholstein und Lauenburg - Notruf 112 soll wieder funktionieren

In den Kreisen Stormarn, Ostholstein und Herzogtum Lauenburg ist am Sonnabend der Notruf 112 für Feuerwehr und Rettungsdienst ausgefallen. Grund dafür war ein technischer Defekt.

04.05.2019

Endlich sommerliche Temperaturen – und Ratzeburg sucht Sponsoren für die Eisbahn auf dem Markt. Das klingt paradox, aber die Lage ist ernst: Hilft jetzt niemand, die Finanzierungslücke zu schließen, dürfte das Ratzeburger Eisvergügen für immer Geschichte sein.

31.05.2019

Die Flächen im Kreis sind immer noch nitratbelastet. Konsequenz: EU und Bund drohen mit einer Verschärfung der Düngeverordnung. Raps- und Weizenanbau lohnen sich dann für einige Bauern nicht mehr. Kreisbauernvorsitzender Hans-Peter Grell: „Das ist das Aus für diese Betriebe“.

03.05.2019