Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Flixbus kracht in DHL-Transporter
Lokales Lauenburg Flixbus kracht in DHL-Transporter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:31 29.03.2018
Die Autobahn 24 blieb für mehrere Stunden ab der Anschlussstelle Talkau in Richtung Hamburg gesperrt. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt und die Fahrbahn gereinigt werden.
Die Autobahn 24 blieb für mehrere Stunden ab der Anschlussstelle Talkau in Richtung Hamburg gesperrt. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt und die Fahrbahn gereinigt werden. Quelle: Jens Burmester
Anzeige
Möhnsen

Gegen 23.30 Uhr kam der Transporter auf der A24 bei Möhnsen in Richtung Hamburg ins Schleudern. Er schlug mehrfach in die Mittelschutzplanke ein, ehe er quer zur Fahrbahn stehen blieb.

Flixbus fährt in DHL-Transporter

Ein Doppeldecker der Firma Flixbus, der auf dem linken der beiden Fahrstreifen unterwegs war, konnte nicht mehr ausweichen und krachte in die Seite des Transporters. Bei dem Unfall wurden die beiden Fahrer verletzt und mussten in umliegende Krankenhäuser gebracht werden. Ein Fahrgast aus dem Bus kam ebenfalls in eine Krankenhaus, ein weiterer Fahrgast wurde zwar leicht verletzt, lehnte aber eine Untersuchung im Krankenhaus ab und setzte die Fahrt später fort.

51 Fahrgäste müssen umsteigen

Die Beamten der Autobahnpolizei in Talkau hatten schnell reagiert und mit dem Disponenten der Busfirma gesprochen, um schnellstmöglich einen Ersatzbus zur Einsatzstelle zu bekommen. Und so dauerte es nicht langem bis der nächste erreichbare Bus vor Ort war. Einsatzkräfte der Feuerwehr luden das Gepäck um und die verbliebenen 51 Fahrgäste wurden mit dem Ersatzbus nach Hamburg gebracht. Die Autobahn 24 blieb für mehrere Stunden ab der Anschlussstelle Talkau in Richtung Hamburg gesperrt. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt und die Fahrbahn gereinigt werden.

jeb