Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Franz Alt kommt zum Auftakt der neuen Veranstaltungsreihe
Lokales Lauenburg Franz Alt kommt zum Auftakt der neuen Veranstaltungsreihe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:10 22.08.2018
Anzeige
Schwarzenbek

„LEBEN in der Linse“ ist das Motto der elften gemeinsamen Kultur- und Umweltwochen des im Jahr 2005 gegründeten „Forums für Kultur und Umwelt“ im Kreis Herzogtum Lauenburg. Nach den erfolgreichen Reihen mit den Titeln Knick (2006), Bach (2007), Politik (2008), Wald (2009), Grenzen (2010), Energie (2011), Energie (2012), Politik (2013), Brücken (2014), Kultur(en) (2015), Fremd (2016) und SALZ (2017) soll nun mit „ LEBEN in der Linse“ die Auseinandersetzung über Kultur und Umwelt in der Region fortgesetzt werden, erläuterte Dr. William Boehart für das Sprecherteam des Forums anlässlich der Programmpräsentation in Schröders Hotel in Schwarzenbek.

Den Beginn der Reihe bestreitet Dr. Franz Alt, Journalist und Philosoph, mit einem Festvortrag am Freitag, 31. August, um 19.30 Uhr im Kreismuseum Ratzeburg. Er geht der Frage nach, wo der Lebensentwurf geblieben ist. Quelle: Foto: Hfr

Mehr Infos im Netz

Das Programm und weitere Infos

finden sich auf der Homepage des

Forums Kultur & Umwelt unter www.kultur-umwelt.de.

Dort steht auch das Programmheft mit Erläuterungen als PDF-Datei zum Herunterladen bereit.

Dabei stünden im weitesten Sinne „Lebensfragen“ im Mittelpunkt. Wie sieht es in der Region aus? Sind wir dabei, unsere Lebensgrundlage in der Umwelt und gar in dem gesellschaftlichen Zusammenhalt unserer Gesellschaft aufs Spiel zu setzen? Diese Fragestellungen lassen schon ahnen, dass auf die interessierten Besucher einiges zum Nachdenken zukommt. Exkursionen, Ausstellungen, Kunstaktionen, Vorträge und Filme runden ein Programm ab, dessen Angebote das gesamte Kreisgebiet umfassen. Ziel sei es, fasst die Sprechergruppe zusammen, Diskussionen zu entfachen. Aufklärung heiße „das Gespräch unter Freunden“.

Anzeige

Den Beginn der Reihe bestreitet Dr. Franz Alt, Journalist und Philosoph, mit einem Festvortrag am Freitag, 31. August, um 19.30 Uhr im Kreismuseum Ratzeburg. Bei seinem Ausflug in die Politik, Umwelt, Religion und Gesellschaft wird Alt unter anderem die Frage aufwerfen, wo heute eigentlich der große Lebensentwurf geblieben sei.

Skulpturen, Objekte, Installationen, Fotos, Videos und Malerei zahlreicher Künstler werden bei der Ausstellung „Identität – Wer sind wir? Wo wollen wir hin?“ im Kreismuseum und auf dem Gelände des Museums am Domsee zu sehen sein. Sie thematisiert das Zusammenwachsen in der Grenzregion der Bundesländer Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein. Eröffnung: Sonntag, 2. September, Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag, 9 bis 13 und 14 bis17 Uhr.

Weitere interessante Programmpunkte (Auswahl): Mittwoch, 12. September, 15 Uhr, Café der Senioren-Residenz „Sankt Franziskus“, Schwarzenbek, Berliner Straße 4-6, Lesung „Märchen über das Leben“.

Dienstag, 18. September, 19.30 Uhr, Uhlenkolk, Mölln, Waldhallenweg 11, Vortrag „Gefiederte Nachbarn“.

Sonntag, 23. September, 10 bis 16 Uhr, Ritzerau, Forstgehöft (800 Meter im Wald Forstbetriebshof), Pilzwanderung mit Verköstigung.

Mittwoch, 3. Oktober, 10 Uhr, Lübeck, Brandenbaumer Landstraße an der Landesgrenze, Rad-Rundtour am Tag der Deutschen Einheit „Leben im Grünen Band“.

Dienstag, 6. November, 18.30 Uhr, Burgtheater Ratzeburg, Theaterplatz 1, Dokumentarfilm von Stefano Sardo, „Die Slow Food Story“.

Dienstag, 13. November, 19.30 Uhr, Hotel Quellenhof, Mölln, Hindenburgstraße 16, Vortrag „Vom Rückgang der Insekten-Biodiversität“.

Eingebunden in das Programm, aber noch ohne feste Termine, ist eine Lesereise durch den Kreis, bei der der Historiker Dr. William Boehart seinen Roman „Das Judaskreuz“ – ein Krimi, der 1879 in Mölln spielt – vorstellen wird.

wr