Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Führungen an Geesthachter Fischtreppe
Lokales Lauenburg Führungen an Geesthachter Fischtreppe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:32 20.04.2018
Geesthacht

Besucher können von heute an bis Oktober im Rahmen von geführten Besichtigungen die Fischtreppe erkunden. Der Energiekonzern Vattenfall hat die 550 Meter lange Anlage 2010 am Nordufer der Elbe angelegt, um Fischen an der Staustufe Geesthacht den Aufstieg in ihre stromaufwärts liegenden Laich- und Aufwuchsgebiete zu ermöglichen. Bei den 90-minütigen Führungen erfahren Besucher Wissenswertes über die wohl größte Fischaufstiegsanlage Europas und die Artenvielfalt. Seit der Eröffnung haben laut Vattenfall mehr als zwei Millionen Fische die Treppe genutzt, darunter Streifenbarsche und Sibirische Störe. Der mit 31,5 Kilogramm schwerste und mit 1,70 Meter längste Fisch war ein Wels. Bisher wurden 50 verschiedene Arten nachgewiesen. Kostenlose Führungen gibt’s mittwochs um 10, 12 und 14 Uhr sowie an folgenden Sonnabenden um 11, 13 und 15 Uhr: 21. April, 26. Mai, 23. Juni, 7. Juli, 25. August, 22. September, 20. Oktober 2018. Um Anmeldung wird gebeten unter Telefon 040/570113200 oder per E-Mail an fischaufstieg@vattenfall.de. FOTO: WARMUTH/DPA

LN

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Großer Abend in Krummesses Politik: Mit Ablauf dieser Wahlperiode scheidet Dr. Peter Bauer, Urgestein der örtlichen CDU, nach 44 Jahren aktiver Gemeindearbeit aus. Der 82-Jährige wurde von Gemeindevertretung und Bürgermeister Hans-Peter Fiebelkorn in Anerkennung seiner großen Verdienste zum Ehrenbürger Krummesses ernannt.

22.04.2018

Das Konzert von Heinz-Rudolf Kunze war schon ausverkauft, da war noch nicht einmal die Werbung richtig angelaufen. Dr. Margit Bansbach vom Möllner Augustinum freute sich über das volle Stiftstheater an diesem Abend. Und Kunze gab alles. Zwei Stunden und zwanzig Minuten spielte er nonstop.

20.04.2018

Mit dem ABC fängt es an. Und bestenfalls endet die Alphabetisierung so, wie die Finalisten des ersten Schülerschreibwettbewerbs „Wanted: Junge Autor*inn*en“ es vorgemacht haben: mit wunderbaren Texten. Im Wortsinne geistreich, klug formuliert, unterhaltsam – einfach klasse.

20.04.2018