Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Großeinsatz der Feuerwehr in Geesthacht
Lokales Lauenburg Großeinsatz der Feuerwehr in Geesthacht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:34 19.11.2019
Großeinsatz in Geesthacht: Es brannte in einer leerstehenden Tischlerei. Quelle: Timo Jann
Geesthacht

Feuer-Alarm am Dienstagabend in Geesthacht: Anwohner der Hafencity meldeten gegen 20 Uhr Rauch und Flammen aus dem Dach der leerstehenden ehemaligen Fenster- und Türen-Tischlerei Grabau an der Steinstraße. Tatsächlich war das Objekt bei Eintreffen der Feuerwehr stark verraucht.

„Das Gebäude ist etwa 30 mal 50 Meter groß und wurde mehrfach erweitert, was es nicht ganz einfach machte, sich einen Überblick zu verschaffen“, sagte Einsatzleiter Ingo Schwarz. Der Zugführer der Geesthachter Feuerwehr konnte 60 Feuerwehrleute aus Geesthacht und Grünhof-Tesperhude einsetzen. Einige waren direkt von einer Übung angerückt.

Feuer-Alarm am Dienstagabend in Geesthacht: Anwohner der Hafencity meldeten gegen 20 Uhr Rauch und Flammen aus dem Dach der leerstehenden ehemaligen Fenster- und Türen-Tischlerei Grabau an der Steinstraße.

Die Retter verschafften sich durch ein Hallentor und die Haupttür Zugang und stellten im Gebäude einen Sammelbehälter fest, in dem aus ungeklärten Gründen Unrat brannte. Das Feuer konnte gelöscht werden, ehe es auf die Bausubstanz übergreifen konnte. Um das Gebäude rauchfrei zu bekommen setzten die Feuerwehrleute mehrere Lüfter ein. Die Steinstraße war deshalb etwa zwei Stunden lang voll gesperrt.

Die Polizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen. Das Gebäude soll für die weitere Entwicklung der Hafencity abgerissen werden. An der Stelle sind etwa 100 weitere Wohnungen im Geschosswohnungsbau vorgesehen. 2020 soll Baubeginn sein.

Von Timo Jann

Bestattungskultur - Ruhe in Frieden – aber wo?

Im vergangenen Jahr gab es in der 500-Seelen-Gemeinde Salem keine Beerdigung mehr. Das lag nicht an den Gestorbenen, sondern am „Zeitgeist“. Kein Einzelfall: Viele Friedhöfe stehen vor dem Aus.

19.11.2019

Dieses Boot war seiner Zeit voraus: Ein Berliner hat dem Verein zur Förderung des Lauenburger Elbschifffahrtsmuseums sein Tragflügelboot überlassen. Eines von fünf der Baureihe für die DDR, die es noch gibt.

19.11.2019

Zwei Einbrüche beschäftigt die Kriminalpolizei in Stormarn. In Trittau konnten Beamte einen mutmaßlichen Täter auf der Flucht stellen. In Glinde fahnden sie nach Unbekannten, die ins Jugendzentrum eingebrochen sind.

19.11.2019