Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Gudower Asylbewerber sollen im Container wohnen
Lokales Lauenburg Gudower Asylbewerber sollen im Container wohnen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:10 08.11.2014
Ratzeburg

Im Kreissozialausschuss zeichnet sich die Einigung auf eine Erweiterung der Asylbewerberunterkunft durch Container ab. Es geht dabei zunächst nicht um die Aufstockung der Unterkunftsplätze, sondern um die vom Land geforderte Erweiterung mit Betreuungs- und Ruheräumen. Die Suche nach einer weiteren geeigneten Immobilie zur Unterbringung der steigenden Anzahl von Flüchtlingen im privaten Wohnungssektor blieb bislang erfolglos.

„Der Kauf eines Containers soll in der Sitzung am 18. November beschlossen werden“, erklärte die Vorsitzende des Ausschusses, Gitta Neemann-Güntner. Konkret geht es um eine Containeranlage mit einer Grundfläche von 150 Quadratmetern. Klar ist noch nicht, ob der Container geleast, gemietet oder für 100000 Euro gekauft werden soll. „Die Anmietung würde rund 2000 Euro pro Monat kosten“, erklärte die Vorsitzende weiter. Ein massiver Erweiterungsbau stand als Alternative zur Debatte. Dieser würde 250 000 Euro kosten.

Wenn der Kreissozialausschuss die Container-Variante empfiehlt, muss jedoch noch der Kreistag — und wie in einem Konsolidierungskreis üblich — das Land Schleswig-Holstein zustimmen.

Der Ausschuss legte außerdem ein erstes Konzept für die dezentrale Betreuung der Flüchtlinge im Nord- und Südkreis vor. Leitlinien für Willkommenskultur sollen erarbeitet werden.

fg

Lauenburg LN-Interview: Esmat Shirazi, Flüchtlingsbetreuerin bei der Diakonie „Mehr das Leid der Menschen sehen“

Als politisch Verfolgte vor 18 Jahren aus dem Iran geflüchtet, hilft sie heute Asylsuchenden im Lauenburgischen. Shirazis Appell: Genügend Deutschkurse anbieten, Arbeit vermitteln, persönliche Kontakte herstellen!

08.11.2014

Netzbetreiber und auch das Innenministerium dementieren einen angeblich schlechten Empfang.

08.11.2014

Die aktuelle Sachlage zum Hochwasserschutz in der Altstadt soll am morgigen Montag in der öffentlichen Sitzung des Bau- und Planungsausschusses der Stadt Lauenburg bekannt gegeben werden.

08.11.2014